Laufen.NRW (KŲln)
Das Łberregionale Online-Magazin im Rheinland
‹ber 6.500 Beitršge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Neuer Champion beim innogy Marathon 2018 in Essen
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultral√§ufe >> Deutschland >> Rund um den Baldeneysee >> Artikel

14.10.2018 

 

 
Traumwetter - Familienfest - Begeisterung pur
Neuer Champion beim innogy Marathon 2018
 
Die TUSEM Essen Leichtathletik blickt mit Stolz auf ein gro√üartiges Sport-Festival am Baldeneysee: Mit dem ​innogy Marathon und dem BKK Walking Day​​ gab es ein gro√ües Paket an Top-Events im Essener S√ľden - parallel dazu hat der Verein f√ľr ausgelassene Partystimmung am Ufer gesorgt. Das Wetter hat hunderte Neugierige zus√§tzlich an den See gelockt, am Samstag und Sonntag wurde es an der Strecke und vor dem Regattahaus sehr voll.
 

Zieleinlauf Benedikt Hoffmann

 
¬†Sportlich gab es bei der 56sten Auflage des innogy Marathon am Sonntag einen neuen Champion auf der vollen Marathondistanz: ​Benedikt Hoffmann​​ konnte sich zum ersten Mal in die Siegerliste beim traditionsreichsten deutschen Marathon eintragen: Der Top-Athlet der TSG Heilbronn siegte √ľber die volle Marathon-Distanz in 02:24:21. Auf der Strecke lieferte er sich bis zum Schluss ein packendes Duell mit dem dreifachen Vorjahressieger ​Elias Sansar​​ von der LG Lage Detmold, der mit 02:25:05 ebenfalls schnell unterwegs war. Bei den Frauen konnte sich die Essenerin ​Annika V√∂ssing​​ sehr souver√§n mit 02:56:23 durchsetzen - und schaffte so trotz der hei√üen Temperaturen am Baldeneysee eine starke Finisherzeit. ​Nele Reike​​ vom Laufwerk Ruhr sicherte sich Platz 2 mit 03:06:08.
 
 
Zum 3. Mal war die innogy Seerunde wieder mit im Programm: Sie f√ľhrte die Athleten einmal rund um den malerischen Baldeneysee - dank des superflachen Profils sind hier sehr schnelle Zeiten m√∂glich. √úber die 17,4 Kilometer Distanz beeindruckte ​Karol Grunenberg​​ vom FC Schalke 04 - der die Zuschauer √ľber 00:53:41 staunen lie√ü. ​Celik Murat​​ vom Ayyo Team Essen wurde Zweiter in 01:03:17. Bei den Frauen machte ​Franziska Espeter​​ vom TV Laasphe das Rennen in 01:09:11 - vor Katharina A√übeck​​ mit 01:17:59.
 
Beim Allbau-Staffelmarathon wurde wieder f√ľr einen besonders guten Zweck gelaufen: Eine Allbau-Lichtblicke-Staffel​​ war am Start - und f√ľr jede einzelne schnellere Staffel spendet die Essener Allbau GmbH 50 Euro an die Aktion Lichtblicke von Radio Essen und den NRW-Lokalradios.
 

Staffeleinlauf

 
F√ľr Gesamtplatz 13 kommen also 600 Euro f√ľr Lichtblicke zusammen. Die Staffel "Die jungen √úberruhrer" konnten sich hier deutlich gegen die Konkurrenz durchsetzen.
 
Eine tolle Resonanz hat auch der ​BKK Walking Day​​ am Samstag erfahren: Der strahlende Sonnenschein sorgte f√ľr etliche spontane Nachmeldungen - so waren rund 500 Menschen √ľber die verschiedenen Distanzen auf den Beinen. Insgesamt sechs Mal wurde der Startschuss f√ľr die Walker und Nordic Walker abgefeuert. Die Krankenkasse BKK hat beim Walking Day wieder tolle Sach- und Geldpreise f√ľr Altersklassensieger und Betriebssportgruppen ausgelobt.
 
Der TUSEM Essen als Veranstalter, Polizei und Einsatzkr√§fte melden keinerlei Zwischenf√§lle. Die Stimmung am See war ausgelassen und famili√§r - Orgachef Gerd Zach√§us vom TUSEM Essen: "Wir danken den Helfern, Ordnern, allen unseren Partnern, sowie der Stadt Essen und nat√ľrlich den Einsatzkr√§ften f√ľr ihre Unterst√ľtzung. Gro√üer Dank gilt unseren Sponsoren. Wir hoffen jetzt, dass alle Teilnehmer den Muskelkater bald hinter sich lassen."
 
 
¬†¬†¬† Die Anmeldung f√ľr den innogy Marathon 2019 l√§uft ab sofort - auf essen-marathon.de¬†




__________________________________
Autor und Copyright: Martin Kels f√ľr Laufen-in-Koeln
Fotos: TUSEM Essen LA