Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Topleistung: Superluke Lukas Kley rockt die Zugspitze
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

22.06.2019  

 
 

Lukas Kley rockt die Zugspitze

 
Topleistung: Superluke Lukas Kley rockt die Zugspitze
 

Einen Traum hat sich Lukas Kley, derzeit bester Läufer im TV Refrath running team, vor wenigen Tagen mit seiner Teilnahme am Salomon Zugspitz-Utratrail erfüllt. Er hatte sich für den Supertrail über 63,6 Kilometer mit unglaublichen 2965 Höhenmetern angemeldet.
 
Das Teilnehmerfeld wuchs kurzfristig auf 1300 Teilnehmer, weil die 101 km Distanz wegen einer Unwetterwarnung verkürzt wurde. Nicht nur das Streckenprofil mit dem 1000 hm-Anstieg von Leutasch zum Scharnitzjoch mit Hitze im Tal und Schneefeldern auf den Gipfeln waren edelhart, sondern auch die renommierte internationale Konkurrenz der Trail- und Berglaufspezialisten.
 
 
Lukas Kley hatte sich mit nur wenigen speziellen Laufeinheiten im Bergischen Land und im Siebengebirge vorbereitet und gehofft, dass die Ausdauergrundlagen vom erfolgreichen 2:41 h Marathon von Düsseldorf ausreichen. Nach einem zu zügigen Start lag er an der ersten Zeitmatte mit 1:37:21 Stunden unter den Top 20. Doch er besann sich rechtzeitig und nahm nach der Euphoriephase das Tempo raus. Das Tief kam jedoch unweigerlich nach rund 30 Kilometern. Der Refrather stürzte sogar drei Mal, glücklicherweise nur mit leichten Blessuren. Vor allem an langen Anstiegen half dem früheren Skilangläufer und Kaderathleten sein geübter Stockeinsatz. Im letzten Drittel lief es wieder überraschend gut für den gebürtigen Rosenheimer. Kley bekam den zweiten Rückenwind und überholte einen Konkurrenten nach dem anderen. Das war nicht selbstverständlich im illustren Feld der Spezialisten aus Spanien, Polen, USA, Schweiz, Österreich, Korea, Mexiko und Frankreich und natürlich der deutschen Elite. Mit einem letzten Split von 7:19:57 Stunden rannte der TVRler nach 7:52:20 Stunden überglücklich auf einen großartigen 29. Platz ins Ziel. Mission mehr als erfüllt.
 
Nach einer Regenerationsphase wird Lukas Kley wieder flach und schnell laufen. Denn der 26jährige möchte in diesem Jahr die 10 km noch unter 33 Minuten rennen …



__________________________________
Jochen Baumhof für Laufen-in-Koeln
Foto: c/o Sportograf

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben