Laufen.NRW (K÷ln)
Das Řberregionale Online-Magazin im Rheinland
▄ber 6.500 Beitrńge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

K├Âln-Ehrenfeld - 21. Neujahrslauf - Sportlich ins neue Jahr
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Ehrenfelder Neujahrslauf >> Artikel

06.01.2020 

 

Wenige Minuten vor dem Start, Bezirksb├╝rgermeister Josef Wirges (links) kooediniert die Startaufstellung zum 21. Neujahrslauf
 
K├Âln-Ehrenfeld - 21. Neujahrslauf - Sportlich ins neue Jahr
 
Am vergangenen Samstag erfolgte das neue Jahr in K├Âln-Ehrenfeld - traditionell wieder sportlich. Kurz nach 11 Uhr gab der Bezirksb├╝rgermeister Josef Wirges am Takufeld den Startschuss zum Neujahrslauf. Innerhalb einer Stunde liefen, walkten oder spazierten┬á rund 40 Sportler auf einem abgesteckten 1,2km Parcours Runde um Runde auf der Gr├╝nanlage. Im Anschluss bekam jeder Teilnehmer beim gem├╝tlichen Beisammensein im Sch├╝tzenverein der St. Sebastianus Sch├╝tzengilde eine Urkunde und Medaille ├╝berreicht.
 
Mit dabei, eher organisatorisch war auch Johannes Maubach. "Dass dieser Lauf nun bereits zum 21. Mal stattfindet, h├Ątten wir damals nicht erwartet", so der Initiator der Veranstaltung und Ehrenvorsitzende der B├╝rgervereinigung. "Urspr├╝nglich wollten wir einfach einmal weg von einer streifen Neujahrsveranstaltung mit Anzug und Krawatte. Stattdessen kam in 1999 die Idee auf, ins neue Jahrtausend zu laufen und anschlie├čend gemeinsam zusammenzusitzen und sich auszutauschen."
 
Unter den Sportlern befanden sich unter anderem Teilnehmer, die schon seit vielen Jahren regelm├Ą├čig mit dabei sind, wie z.B. der 85j├Ąhrige Lothar Deiters. Fr├╝her laufend, heute als Walker. Ebenfalls mit auf der Strecke, Helmut Urbach. Hier sei angemerkt, dass er quasi frisch aus der Klinik kam, nachdem er sich um die Weihnachtszeit 4 Rippen gebrochen hatte. Der Lauf wird nie als Wettkampf ausgetragen, es steht der Spa├č an der Bewegung im Vordergrund.
 




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln