Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Über 1.500 Laufbegeisterte starteten bei 23. GVG-Winterstaffel in Pulheim
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Pulheimer Staffel-Marathon >> Artikel

19.01.2020  

 
 

 
Zuschauer sahen spannende Wettbewerbe beim ersten großen Laufhighlight des Jahres
 
Über 1.500 Laufbegeisterte verwandelten am Sonntag die Stadt Pulheim in ein riesiges Laufspektakel. Bei dem für den Saisonauftakt typischen "Staffellauf-Wetter" mit kalten, aber trockenen Laufbedingungen gingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der 23. Auflage in verschiedenen Wettbewerben an den Start. Sehr zur Freude von Organisator Holger Wesseln, der mit seiner Kölner Agentur pulsschlag und dem Pulheimer SC das erste große Laufhighlight des Jahres ausrichtete.
 
"Das war eine perfekte Winterstaffel mit über 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, soviel, wie seit vier Jahren nicht mehr", zeigte sich Holger Wesseln zufrieden. "Bedanken möchte ich mich wieder für die super Zusammenarbeit beim Pulheimer SC, der Stadt Pulheim mit ihrem Bauhof sowie der Polizei, die wieder für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Ohne die vielen Partner um Titelsponsor GVG Rhein-Erft und all die engagierten Helfer wäre diese Veranstaltung nicht so erfolgreich."
 
Im 5-Kilometer-Lauf der Frauen siegte Felicitas Vielhaber (TuS EM Essen) in einer Zeit von 19:51 Minuten vor der Vorjahressiegerin Celine Schneider (GVG-Laufteam / 20:27 Min.) und Eline Collombon (20:51 Min.) Bei den Männern gewann auf der kurzen Strecke Damian Getto (VfB Erftstadt) in 17:49 Minuten vor Andreas Ronig (Team Erdinger Alkoholfrei / 18:10 Min.) und Vorjahressieger Norbert Schneider (GvG-Laufteam / 18:10 Min.).
 
Auf der 10-Kilometer-Distanz siegte Marian Bunte (Bunert - Der Kölner Laufladen / 34:25 Min.) vor Torsten Trems (35:55 Min.) und Siegfried Krischer (TSV Bayer Leverkusen / 36:13). Siegerin bei den Frauen wurde Franziska Espeter (LG Wittgenstein / 41:25 Min.) vor Sarah Kirner (DJK Jung Siegfried Herzogenrath / 41:54 Min.) und Steffi Steinberg (45:31 Min.).
 
Beim Halbmarathon setzte sich bei den Frauen Katharina Lieb (Kölner Triathlon-Team 01) in einer Zeit von 1:32:10 Stunde vor Tabea Stiller-Unruh (LAUFMAMALAUF / 1:38:02 Std.) und Christine Soest (#GeneralibewegtDeutschland / 1:39:50 Std.) durch. Bei den Männer war Vorjahressieger und Streckenrekordhalter Dominik Fabianowski (ASV Köln) mit der Siegerzeit von 1:12:04 Stunde der schnellste Starter über die halbe Marathon-Distanz. Zweiter wurde Hakim El Makrini (LT DSHS Köln / 1:13:19 Std.) vor Christian Jonen (#GeneralibewegtDeutschland / 1:17:33 Std.).
 
Auf der klassischen Marathon-Distanz von 42,195 Kilometern ließ der Brite Jaco Smith in 2:48:08 Stunden seine Kinkurrenten Leonard Gol (2:48:34 Std.) und Nils Hjelle (Team Sportsmanden / 2:57:38 Std.) hinter sich. Bei den Frauen siegte Claudia Maria Henneken (DauerLauf Verein) in einer Zeit von 3:18:25 Stunden vor Annabel Diawuoh (Kölner Triathlon-Team 01 / 3:32:44 Std.) und Renate Seidel (Troisdorfer LG / 3:35:58 Min.).
 
Beim Marathon-Staffelwettbewerb der Männer siegte das Reiner Zufall e.V. in der Besetzung Daniel Singbeil, Hagen Bierlich, Matthias Graute, Matthias Graute, Paul Schmiejka und Sven Aßing (2:19:44 Std.). Und bei den Frauen gewann das Team KTT Jemeinsam Frauen I mit Elisa Herold, Mala Schulz, Noelle Werner, Sophie Rohr, Susanne Schulze und Tanja Neubert in der Siegerzeit von 2:40:32 Stunden. Den Schulstaffel-Marathon gewann KTT Jemeinsam Schüler I mit Alexej Bender, Felipa Herrmann, Finja Herrmann, Franziska Neck, Jan Rudolf, Keno Landwehr, Maite Küstner, Pit Pollack und Tobias Pauli Caldas (2:45:27 Std.).
 
Bauen konnte Holger Wesseln bei der Veranstaltung auf die Hilfe der Stadt Pulheim und des Pulheimer SC. Die Leichtathletik-Abteilung des Traditionsvereins ist seit Jahren verantwortlich für den Staffelmarathon im Januar. Gleichzeitig sichern namhafte Sponsoren und Partner alljährlich mit ihrem Support die beliebte Laufsportveranstaltung. Der Titelsponsor GVG Rhein-Erft-GmbH, der die "Winterstaffel" zum zehnten Mal in Folge unterstützt, ging mit zahlreichen Teilnehmern an den Start.
 
Bei der 23. Ausgabe der GVG-Winterstaffel erwartete die Teilnehmer und Zuschauer der größte Staffel-Wettbewerb im Rheinland. Die Traditionsveranstaltung hat sich im Laufe der Jahre zu einem absoluten Highlight für Team-Runner und Einzelstarter entwickelt. Alljährlich lockt die GVG-Winterstaffel Fun- und Freizeit-Teams sowie ambitionierte Vereinsstaffeln mit einem breiten Angebot. Dabei wird nicht nur Hobby-Laufsport geboten. Zahlreiche eingefleischte Marathonläufer und Topläufer zieht es seit über 20 Jahren vor die westlichen Tore Kölns.
 
Neben den sechs Mann starken Staffeln der Erwachsenen, den 9er-Staffeln der Schüler sowie dem Einzel- und Halbmarathon fand als Ergänzung des Streckenangebots zum sechsten Mal ein 10-Kilometer-Lauf für Einzelstarter statt. Die 5-Kilometer-Distanz war wie in den Vorjahren ebenfalls im Angebot. Gestartet wurde die Winterstaffel am Sonntagmorgen am Geschwister-Scholl-Gymnasium Pulheim. Nach einer Auftaktrunde kamen die Teilnehmer alle fünf Kilometer am Start- und Zielbereich vorbei ? Verpflegung und Anfeuerungsrufe der Zuschauer, Familie und Freunde inklusive. Teams durften ihr eigenes Zelt mitbringen und ihr eigenes "Basislager" für die einzelnen Wettläufe auf dem Schulhof des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aufstellen.



__________________________________
Autor und Copyright: Holger Wesseln für Laufen-in-Koeln
Foto: beautiful sports

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben