Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

TVRler rennen trotz heftigem Wind schnelle Zeiten in Mönchengladbach
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

24.02.2020  

 
 

 
TVRler rennen trotz heftigem Wind schnelle Zeiten in Mönchengladbach
 

Der Straßenlauf in Mönchengladbach-Hardt ist bekannt für seinen schnellen Kurs. Doch hatten in diesem Jahr alle Teilnehmer mit heftigen Windböen auf der langen Start-Ziel-Geraden zu kämpfen. "Das hat sicher 15-20 Sekunden die Zeiten über 5 km gedrückt" ist die Einschätzung von Jochen Baumhof, der als Trainer die 6köpfige Gruppe des TV Refrath running team coachte.
 
Als Schnellster im Ziel war Eric Cramer, der sich erwartungsgemäß nach guten Trainingswochen von 18:50 min deutlich auf 17:00 min als 4. der Männerklasse steigerte. Heiko Wilmes ist wie auch Markus Heisig bereits in sehr guter Form. Beide belegten in ihrer AK den 2. Rang: Wilmes hinter dem Holländer Bert van Wersch (LG Vylen/18:04) mit 18:13 min und Heisig in 20:12 min hinter dem Aachener Herbert Büngeler in der M60. Bei den Damen finishte Doris Remshagen (2.W50) in 21:47 min mit nur einer Sekunde vor Carola Rentergent, die ihre AK W55 gewann.
 
Das war ein sehr gutes Training für die den Bayerlauf am kommenden Sonntag.


 




__________________________________
Autor und Copyright: Jochen Baumhof für Laufen-in-Koeln
Foto: Privat

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben