Laufen.NRW (KŲln)
Das Łberregionale Online-Magazin im Rheinland
‹ber 6.500 Beitršge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Das Gesch√§ftsf√ľhrende Pr√§sidium des LVN zur Corona-Krise ...
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Leichtathletik >> Artikel

13.03.2020 

 

 
Das Gesch√§ftsf√ľhrende Pr√§sidium des LVN zur Corona-Krise:

 
Die aktuellen Entwicklungen der Corona-Krise in NRW, Deutschland, Europa und Weltweit zwingen auch den LVN zum Handeln
 
Der LVN ist sich bewusst, dass er gem√§√ü seinem Leitbild neben der Verantwortung f√ľr die F√∂rderung seiner Mitgliedsvereine auch eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung tr√§gt.
 
Dies bedeutet nach unserem Verst√§ndnis, dass er auch f√ľr das Wohlergehen und die Sicherheit seiner Sportler/-innen, Mitarbeiter/-innen und im weitesten Sinne auch deren Angeh√∂rigen Verantwortung tr√§gt.
 
Diese Verantwortung bezieht sich in der augenblicklichen Lage darauf, nach besten Kräften die Ausbreitung der Corona-Infektionen im Rahmen der Möglichkeiten des LVN zu versuchen, zu verlangsamen.
 
In Wahrnehmung dieser Verantwortung hat das Gesch√§ftsf√ľhrende Pr√§sidium des LVN im Sinne des vorsorglichen Gesundheitsschutzes beschlossen, mit sofortiger Wirkung s√§mtliche LVN-Veranstaltungen bis zu einer amtlich bekanntgemachten "Entwarnung" auszusetzen!
 
Im Einzelnen bedeutet dies:
 
- die Absage des f√ľr den 25. April vorgesehenen Verbandstages und des Jugendtages
- die Aussetzung sämtlicher Aus- und Fortbildungsmaßnahmen des LVN
- die Aussetzung aller vom LVN veranstalteten Wettkämpfe
- die Aussetzung aller Kadertrainingsmaßnahmen
- die Absage sämtlicher Dienstreisen
- die Nichterteilung von Veranstaltungsgenehmigungen
- die Aussetzung aller Sitzungen und Tagungen (oder Durchf√ľhrung als Telefonkonferenz oder Videokonferenz)
In diesem Zusammenhang sollten Vereine auch die Absage von Trainingslagern abwägen (ggf. umgehende Stornierung wegen Stornierungskosten!).

Diese Ma√ünahmen gelten in selber Weise f√ľr die Gesamtverbandsebene wie f√ľr die Ebene der Regionen.
 
Ferner wurde beschlossen, die Anwesenheitspflicht unserer Mitarbeiter/-innen in der Geschäftsstelle auf das unbedingt nötigste Maß herunterzufahren. Allen Mitarbeiter/-innen, die nicht einer Präsenzpflicht unterliegen, wird Heimarbeit bzw. mobiles Arbeiten zunächst ohne zeitliche Befristung gewährt.
 
Die Geschäftsstelle bleibt somit erreichbar und arbeitsfähig.
 
Alle Beschl√ľsse gelten bis beh√∂rdlicherseits die Risikobewertung eine R√ľckkehr zu normalen Tagesabl√§ufen wieder zul√§sst.
 
Sodann werden sich Pr√§sidium und Gesch√§ftsstelle intensiv um die Normalisierung des Wettkampf-, Aus- und Fortbildungsbetriebes etc. bem√ľhen.
 
Wir appellieren an alle Ausrichter, die bereits im Besitz einer Veranstaltungsgenehmigung sind, diese Veranstaltung(en) aus den Gr√ľnden, die auch den LVN zu seinen Schritten bewogen haben, neu zu bewerten und eine gewissenhafte Entscheidung unter Einbeziehung beh√∂rdlicher Anregungen, bzw. Anordnungen zu treffen.
 
Mit Bezug auf die Risikobewertung zu Corona des Robert-Koch-Instituts empfiehlt das Gesch√§ftsf√ľhrende Pr√§sidium des LVN seinen Mitgliedsvereinen, ihre gesamtgesellschaftliche Mitverantwortung wahrzunehmen und ihre (auch kleineren) Veranstaltungen auf Vereinsebene bis auf Weiteres auszusetzen!
 
Wir hoffen auf Verst√§ndnis f√ľr unsere, zu schmerzhaften Einschnitten f√ľhrenden, Entscheidungen und bitten darum, uns auf unserem Weg zu unterst√ľtzen.

Peter Wastl
Udo Skalnik
Harald Eifert
Johannes Gathen
Robert Heil
Dieter Voigt
 
 
    www.lvnordrhein.de




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln