Laufen.NRW (KŲln)
Das Łberregionale Online-Magazin im Rheinland
‹ber 6.500 Beitršge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Erste Lockerungen f√ľr Sportler, bald auch in NRW?
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Leichtathletik >> Artikel

18.04.2020 

 

NetCologne-Stadion in Köln
 
Erste Lockerungen f√ľr Sportler, bald auch in NRW?
 
Unter der Corona-Krise hat auch die Leichtathletik zu leiden. Neben dem Kontaktverbot untereinander war auch die Nutzung der Sportanlagen untersagt. In Rheinland-Pfalz bringt dessen Verordnung nun ein paar Erleichterungen f√ľr die Sporttreibenden.
 
Ab Montag, den 20. April k√∂nnen "sportliche Bet√§tigungen alleine, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstands im Freien auch unter Benutzung von Sportanlagen" erfolgen. Dies betrifft Sportarten wie beispielsweise Rudern, Segeln, Tennis, Luftsport, Leichtathletik, Golf, oder Reiten. Erleichterungen gelten insbesondere auch f√ľr das Training von Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern.
 
Damit erhalten Athletinnen und Athleten - zumindest eingeschr√§nkt - die M√∂glichkeit, wieder Sportanlagen f√ľr ihr Training nutzen zu k√∂nnen. Ungeachtet davon ist ein regul√§res Vereinstraining in den gewohnten Trainingsgruppen jedoch weiterhin nicht gestattet.
 
Wichtig ist hierbei nat√ľrlich, weiterhin diszipliniertes Verhalten der Bev√∂lkerung.
 
Ein kleiner Silberstreifen am Horizont, der vielleicht auch bald in Nordrhein-Westfalen kommen wird.



__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Quelle: Staatskanzlei RLP
Foto: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln mit Genehmigung der Sporthochschule Köln