Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Berlin-Marathon 2020 "überraschend" abgesagt
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Deutschland >> Berlin-Marathon >> Artikel

21.04.2020  

 
 

 
Berlin-Marathon 2020 "überraschend" abgesagt

 
Das ist bitter und verdeutlicht noch mal ganz deutlich die Corona-Situation, in der wir uns zurzeit befinden - Deutschlands teilnehmerstärkste Marathonveranstaltung wird in diesem Jahr nicht stattfinden.
 
Das Land Berlin hat zur Eindämmung des Coronavirus bis zum 24. Oktober 2020 alle Großveranstaltungen mit mehr als 5.000 Menschen untersagt. Darunter fällt folglich auch der Berlin-Marathon. Die Veranstaltung ist seit Monaten mit mehr als 44.000 Läuferinnen und Läufern aus der ganzen Welt ausgebucht.
 
Die Endscheidung fiel im Rahmen einer Senatssitzung, die am Dienstagabend stattfand. "Wir wollten Planungssicherheit für Organisatoren von Großveranstaltungen herstellen", erklärt Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) im Anschluss der Sitzung. Dabei wurde auch explizit der Berlin-Marathon erwähnt.
 
Die Meldung kam augenscheinlich auch überraschend für den Veranstalter, denn die Ankündigung auf der Homepage für den Start zur 47. Auflage lief noch auf Hochturen, als die Nachricht kam. Wie Jürgen Lock, Geschäftsführer beim veranstaltenden SCC berichtet, wurde er vorab nicht von den Behörden informiert. Vor ein paar Tagen zeigte er sich noch optimistisch. "Im Moment spricht nichts gegen den Marathon und wir können mit den Planungen nicht bis zum 31. August warten?. Auch hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten erst kürzlich noch vereinbart, dass keine Großveranstaltungen bis Ende August stattfinden sollten. Dass der Berliner Senat darüber hinaus handelt, hatte man nicht erwartet.
 
Innensenator Geisel (SPD), der auch für den Sport zuständig ist, erklärt den Schritt: "Es wäre unfair, die Veranstalter in falscher Hoffnung zu wägen und eine Sicherheit zu suggerieren, die es so noch nicht gibt."
 




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben