Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Alina Reh (31:26) und Johannes Motschmann (29:12) überzeugten über 10 km 
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Leichtathletik >> Artikel

07.06.2020  

 
 

Alina Reh - Siegerin des 10Km-Rennen

 
Ansprechende Zeiten beim Berlin 10k Invitational:
Alina Reh (31:26) und Johannes Motschmann (29:12) überzeugten über 10 km

 
 
 
   
Beim Berlin 10k Invitational, einem Test-Wettkampf über 10 km im Schmöckwitzer Werder südöstlich von Berlin, lief Johannes Motschmann (SCC EVENTS PRO TEAM) mit 29:11 min eine persönliche Bestzeit über diese Distanz. Bei den Frauen überzeugte Alina Reh (SSV Ulm 1846) mit 31:26 und verpasste ihre persönliche Bestzeit nur um 5 Sekunden. Der Deutsche Rekord von Irina Mikitenko steht seit 2008 bei 30:57. Rehs Leistung ist umso höher einzuschätzen, war dieser Test doch sehr kurzfristig auf die Beine gestellt worden. Sie absolvierte ihn quasi "aus der kalten Hose" während ihres Trainingslagers in Kienbaum.
 
Bei idealen Bedingungen (13 Grad und windstill) verbesserten etliche Läuferinnen und Läufer ihre persönlichen Bestzeiten teilweise deutlich, darunter die ersten drei Männer. Marathon-Spezialistin Katharina Steinruck verpasste ihre Bestzeit als Zweite im Ziel um 2 Sekunden, Caterina Granz verbesserte sich als Dritte gar um 1:15 min.
 
Der Testwettkampf fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt und wurde beim Berliner Leichtathletik-Verband angemeldet; ein offizielles Kampfgericht sorgte für die Bestzeiten-Tauglichkeit der Leistungen. Die topfebene Strecke war als Pendelstrecke mit Wendepunkten angelegt, das amtliche Vermessungsprotokoll vom DLV bestätigt. Veranstaltet wurde der Test von den Vereinen LAC Olympia und SC Charlottenburg.
 
"Wir wollten hier auch ein Zeichen setzen in dieser speziellen Zeit. Ein Laufwettkampf unter Wahrung von Mindestabständen ist nur schwer zu gestalten und durchzuführen. Dies haben wir in kleinem Rahmen mit separaten Rennen für 5 Frauen und 8 Männern getestet. Eine Laufsaison gab es in diesem Jahr bisher so gut wie gar nicht, und es steht in den Sternen, ob bzw. wann es wieder eine Normalität diesbezüglich gibt.", sagte Mark Milde, Race Director des BMW BERLIN-MARATHON. Milde weiter: "Gerade für die Top-Athleten. bzw Läuferinnen und Läufer aus den Leistungskadern ist dies eine schwierige Zeit. Hier wollten wir eine Art Motivationshilfe leisten mit diesem Testrennen."
  
 
Johannes Motschmann   Alina Reh
 

Name

Verein

Nat.

Platz

Zeit

Alina Reh

SSV Ulm 1846

GER

1

31:26:00

Katharina Steinruck

Eintracht Frankfurt

GER

2

32:41:00

Caterina Granz

LG NORD BERLIN

GER

3

32:47 PB

Deborah Schöneborn

LG NORD BERLIN

GER

4

34:28:00

Rabea Schöneborn

LG NORD BERLIN

GER

5

34:32:00

Ergebnisse 10 km Männer

Name

Verein

Nat.

Platz

Zeit

Johannes Motschmann

SCC EVENTS PRO TEAM

GER

1

29:11 PB

Nils Voigt

TV Wattenscheid 01

GER

2

29:24 PB

Fabian Clarkson

SCC EVENTS PRO TEAM

GER

3

29:36 PB

Rene Menzel

Hannover Athletics

GER

4

29:38:00

Tim Ramdane Cherif

LG Telis Finanz Regensburg

GER

5

29:40 PB

Mustapha Al Ouartassy

1. VFL Fortuna Marzahn

MAR

6

30:07:00

Filip Vercruysse

SCC BERLIN

BEL

7

30:43 PB

Philipp Baar

SCC EVENTS PRO TEAM

GER

8

30:54:00

Ergebnisse 5 km Frauen

Name

Verein

Nat.

Platz

Zeit

Josina Papenfuß

SCC EVENTS PRO TEAM

GER

1

16:30

Mayada Al-Sayad

1. VFL Fortuna Marzahn

PLE

2

17:32





__________________________________
Autor und Copyright: Thomas Steffens für laufen-in-Koeln
Fotos: SCC EVENTS/Anna Motschmann

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben