Laufen.NRW (KŲln)
Das Łberregionale Online-Magazin im Rheinland
‹ber 6.500 Beitršge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Kölner Athleten schlagen Eliud Kipchog um 6:51 Minuten
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Events und Veranstaltungen >> Artikel

16.08.2020 

 

 
Kölner Athleten schlagen Eliud Kipchog um 6:51 Minuten

 
Am 12. Oktober 2019 lief Eliud Kipchoge in Wien in einem einzigartigen Projekt die Marathondistanz in 1:59:40 Stunden. Da ihm hierbei einige Hilfen zugutekamen, war es kein anerkannter Rekord, dennoch wurde er f√ľr die erbrachte Leitung weltweit gefeiert.
 
"Das k√∂nnen wir besser, dachten sich 7 Triathleten (Johann Ackermann, Lasse Sch√∂fisch, Jonas M√ľller, Johannes Eick, Lukas Mazur, Johannes Franzky, Lucas Worth) und 3 Leichtathleten (Pia Jensen, Vera Coutellier, Kim Uhlendorf) aus K√∂lner Vereinen und veranstalteten am Nachmittag des 15. August 2020 im Stadion des ASV K√∂ln eine Staffel. Unter dem Slogen "Beat Eliud" wurde das Spektakel im Rahmen einer Benefizveranstaltung abgehalten. Die Moderation √ľbernahmen Klaus-J√ľrgen "Knacki" Deuser und Julia Kleine (WDR).
 
COVID-19 konnte den Sportlern nichts antun, sie zeigten sich wie eh und je in Top-Form und spulten ihre Leistung ab, Runde um Runde. Die letzte Runde absolvierte Vera Coutellier, auf den zusätzlichen 195m versammelten sich alle Steffelteilnehmer und erreichten die Ziellinie in 1:52:49 Stunden. Damit waren sie als Staffel 6:51 Minuten schneller. "Beat Eliud" erfolgreich geschafft.
 
Wechselzone
 
Beine f√ľr die n√§chste Runde lockern
 
 
Gemeinsamer Zieleinlauf
 



__________________________________
Fotos: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln