Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

Großvereine positionieren sich - Forderung an Landesregierung
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Leichtathletik >> Artikel

26.02.2021  

 
 


Großvereine positionieren sich - Forderung an Landesregierung

 
Mit einem Positionspapier haben sich 32 Großvereine in Nordrhein-Westfalen an die Landesregierung und den Landessportbund NRW gewandt, um zum einen auf ihre speziellen Positionspapier web Probleme in der Corona-Pandemie hinzuweisen. Zum anderen, um eine den besonderen Bedarfen der Großvereine angepasste, zielgerichtete Unterstützung für innovative und nachhaltige Sportentwicklung in Nordrhein-Westfalen einzufordern.

Hierzu zählen unter anderem:
 
ein Sonderprogramm für Investitionen in innovative Outdoorsportangebote, Betriebskostenzuschüsse für vereinseigene Sportanlagen und Zuschüsse für Neueintritte in 2021. Die Großsportvereine sind durch die Folgen des Lock Downs in erheblichem Maße betroffen, alleine die unterzeichnenden Clubs haben einen Mitgliederschwund von über 11% (Stand: 01.01.2021) zu verkraften und leiden sehr unter den weiterhin fehlenden Wiedereinstiegs-Perspektiven.
 
"Der Mitgliederschwund setzt sich leider aktuell fort", konstatiert MTV-Vorstandsmitglied Holger Dahlke, "den Kündigungen stehen mangels stattfindenden Sportangeboten keine Neuaufnahmen entgegen - die Fackel brennt an beiden Enden." So verzeichnet der MTV Köln 1850 als Kölns größter Breitensportverein, zum 01.01.2021 einen Mitgliederrückgang von rund 9%. "Zum Ende des 1. Quartals wird dieser auf rund 15% anwachsen. Das entspricht etwa 800 Mitgliedern" so Dahlke weiter.
 
 
    Positionspapier_NRW_Grosssportvereine.pdf
 
 




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben