Laufen.NRW (Köln)
Das überregionale Online-Magazin im Rheinland
Über 6.500 Beiträge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Norbert und Celine Schneider "fliegen" mit Topzeit die 10km-Strecke in Enschede
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

19.05.2021 

 

Norbert und Tochter CĂ©line Schneider nach dem Zieleinlauf

 
Norbert und CĂ©line Schneider liefen gemeinsam mit rund 2.000 Teilnehmern beim "Ready for Take Off" 10 km Strassenlauf in Enschede mit - CĂ©line pulverisierte ihre alte Bestzeit gleich um 2:24 Minuten

Was in Deutschland noch lange nicht möglich ist, wurde am 16. Mai 2021 im niederländischen Enschede getestet. Es waren rund 5.000 Teilnehmer für die auf 4 verteilte Massenstarts geplant, die jeweils um 10:00, 12:00, 14:00 oder 16:00 Uhr gestartet wurden.
Letztlich haben sich aber "nur" ca. 3.000 Teilnehmer angemeldet. Vorraussetzung zur Teilnahme war ein negativer Coronatest vor seinem eigenen Lauf, den man auch direkt vor der Veranstaltung machen konnte. Etwa 15 Minuten später hatte man dann das Ergebnis, mit der man dann das abgesperrte Flughafengelände betreten durfte. Der Lauf fand auf dem Flughafen Enschede statt, wo vor 3 Wochen zuvor der verlegte Hamburg Marathon für die Profi-Läufer stattfand. Zuschauer waren nicht erlaubt, ansonsten brauche man auf dem gesamten Gelände auch keine Maske mehr zu tragen.
 
Etwa 2.000 Teilnehmer nahmen letztendlich an den 4 Massenstarts Teil, darunter auch die junge Läuferrin Céline Schneider (LAZ Puma Rhein-Sieg) und Vater Norbert Schneider (Rhein Berg Runners). Celine, die letzte Woche beim Bunert Solo Run schon eine neue Bestzeit über 5 km in 19:26 Minuten aufgestellt hatte, trotze den 80 Höhenmeter und hatte sich vorgenommen auch über diese 10 km eine Bestzeit aufzustellen.
 

Céline Schneider auf der Strecke des Flughafengeländes

 
Letzten Herbst lief sie gleich 4 Mal bei einem DLV-Vermessenen Lauf über 10km mit und konnte sich von Lauf zu Lauf jedes Mal um 10-15 Sekunden verbessern. Jetzt aber sollte es gleich wesentlich schneller werden, denn seit etwa 5 Wochen trainiert sie intensiv mit ihrem Vater und Trainer Norbert Schneider. Ihre alte Bestzeit betrug 42:42 Minuten die sie vor ca. 6 Wochen in Begleitung von Ihrem Vater in Köln am Mündersdorfer Stadion aufgestellt hatte. Am Sonntag allerdings flog sie nur über die teils windige Strecke, dafür aber mit viel Sonnenschein und kein Tropfen Regen. Nach genau 40:18 Minuten pulverisierte sie ihre alte Bestzeit gleich um 2:24 Minuten. Das bedeutete unter ca. 500 Frauen den 18. Platz im Einlauf (1. Platz WU 18). Vater Norbert Schneider lief ebenfalls mit 36:23 Minuten Jahresbestzeit und kam als 52. im Einlauf und schnellster deutscher Teilnehmer (1. Platz M 50 ) ins Ziel. Am schönsten war der Massenstart mit ca 700 Teilnehmer beim Lauf um 12:00 Uhr.

 




__________________________________
Autor und Copyright: Norbert Schneider; Detlev Ackermann fĂĽr Laufen-in-Koeln
Foto: Norbert Schneider