Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

Pandemiezeiten - XLETIX GmbH blickt auf starke Eventsaison zurück
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Tipps und Infos zum Thema Laufen >> Artikel

25.11.2021  

 
 

 
Großveranstaltungen in Pandemiezeiten?
XLETIX GmbH blickt auf starke Eventsaison zurück
 

Der Hindernislaufveranstalter XLETIX GmbH blickt auf eine starke Saison zurück. Und das ist in Pandemiezeiten alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Denn immerhin veranstalten die Berliner Outdoor-Eventspezialist*innen die drei größten Hindernislaufserien in Deutschland. Vor allem die fehlende Planungssicherheit und die sich immer wieder ändernden Auflagen und Regularien in Bezug auf die Durchführung von Veranstaltungen brachten in diesem Jahr bisher ungekannte Herausforderungen mit sich. Das Team um die Geschäftsleiter*innen Frank Fritzsche und Carolin Tonn meisterte diese nicht nur und setzte erfolgreich 4 XLETIX Challenges, sowie 7 schauinsland Muddy Angel Runs mit insgesamt über 77.000 Teilnehmer*innen um, sondern etablierte darüber hinaus auch ein neues Format. Das Debüt der neuen Hindernislaufreihe XLETIX Kids wurde deutschlandweit 3-mal mit 11.000 kleinen und großen Teilnehmer*innen ausgetragen.
 
"Im ersten Corona-Jahr wurden wir alle kalt erwischt - wir mussten innerhalb von wenigen Wochen fast alle unsere Veranstaltungen absagen", so Frank Fritzsche, Geschäftsleiter von XLETIX GmbH. "Einen Hindernislauf wie die XLETX Challenge zu veranstalten, bedeutet nicht einfach nur eine Strecke abzustecken und ein paar Hindernisse aufzubauen. Die Verhandlungen mit Locations, Sponsoren sowie die Organisation und Planung der Läufe mit dem bis zu 90 tonnenschweren Event-Materials war nicht immer einfach. Nicht zu vergessen die zeitintensiven Umbuchungen und Rückerstattungen der knapp 200.000 Teilnehmer*innen, die sich für die Saison 2020 angemeldet hatten. Die Durchführung der Events ist unter normalen Umständen schon ein planungsintensives Vorhaben. Wir konnten durch die zwei Veranstaltungen, die wir im Jahr 2020 umsetzen durften, nun super die Grundlagen für die weiteren Saisons schaffen und uns auf die neue Situation mit angepassten Events einstellen und vorbereiten. Jetzt freuen wir uns bestärkt auf 2022."
 
In diesem Jahr war klar, dass Veranstaltungen stattfinden müssen. "Wir mussten unbedingt Konzepte entwickeln, die auf der einen Seite Planungssicherheit gewährleisten und auf der anderen Seite Flexibilität bieten, um auf die Auflagen der Veranstaltungsorte zu reagieren", ergänzt Fritzsche. "Wir haben uns entschieden, alles auf eine Karte zu setzen und die Events im Mai, Juni und Juli auf die zweite Saisonhälfte zu legen. Trotzdem bangten wir bei einigen Events bis zum letzten Moment, ob die Läufer*innen überhaupt auf die Strecke dürfen.
 
Wir wollten in dieser Saison mutig vorangehen - das waren wir unseren Teilnehmer*innen, dem Team, aber auch der gesamten Veranstaltungsbranche schuldig. Wir haben es geschafft, trotz der angespannten Lage, als einer der wenigen Veranstalter*innen in diesem Jahr zahlreiche Events im deutschsprachigen Raum umzusetzen. Wir sind froh, dass wir uns für diesen mutigen Schritt entschieden haben."
 
"Angst, Stress und Depressionen haben pandemiebedingt stark zugenommen", ergänzt Carolin Tonn weiter. "Gerade jetzt ist es wichtig, sich um die physische und mentale Gesundheit zu kümmern. Mit unseren Hindernisläufen konnten wir die Teilnehmer*innen auch in diesem Jahr wieder ermutigen, sich sportlichen und mentalen Herausforderungen zu stellen, die persönliche Grenzen zu verschieben und so jegliche Art von Hindernissen zu überwinden. Dass wir uns nun wieder mit dieser Mission an Läufer*innen aller Altersgruppen und Regionen wenden können, ist ein großartiger Erfolg für uns alle. Wir sind stolz und dankbar auf unsere Community, unser Team und unsere Partner und freuen uns auf die Saison 2022!" Mit insgesamt 13 Events in Deutschland und Österreich sowie über 77.000 Teilnehmer*innen diverser Altersklassen und aus unterschiedlichsten Herkunftsregionen, blickt das XLETIX Team auf eine starke Laufsaison 2021 zurück. Als einer der wenigen Ausrichter von Großveranstaltungen in diesem Jahr, konnte die XLETIX GmbH mit ihren 3 Hindernislaufserien XLETIX Challenge, XLETIX Kids und dem schauinsland Muddy Angel Run Erfolge verzeichnen.



__________________________________
Autor und Copyright: Lea Ales für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben