Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

Joshua Hartmann und Lea Meyer starten in den USA
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

01.07.2022  

 
 

 
DLV nominiert WM-Team für Eugene: Joshua Hartmann und Lea Meyer starten in den USA

 
Gleich zwei Leichtathleten des ASV Köln sind heute vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für die Weltmeisterschaften 2022 nominiert worden. Sprinter Joshua Hartmann und Hindernisläuferin Lea Meyer gehören dem 79-köpfigen deutschen Team an, das vom 15. bis 24. Juli im legendären Hayward Field von Eugene im US-Bundesstaat Oregon zur WM antreten wird.
 
Lea Meyer, die gestern Abend in Stockholm bei ihrem ersten Start in der Diamond League ihre persönliche Bestzeit auf 9:25,61 Minuten verbesserte, wird über 3000 Meter Hindernis für Deutschland starten. Die 24-Jährige war am vergangenen Wochenende Deutsche Meisterin geworden und hat gestern in einem hochkarätig besetzten Rennen den fünften Platz belegt. Eine gelungene Generalprobe für das WM-Debüt der Olympiastarterin von 2021, bei dem sie mit Elena Burkard (LG Farbtex Nordschwarzwald; 9:40,67 min) und Europameisterin Gesa Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier; 9:44,44 min) die beiden anderen Starterinnen in diesem Rennen deutlich hinter sich ließ.
 
Joshua Hartmann gehört zu der deutschen 4x100-Meter-Staffel, die vor wenigen Wochen den deutschen Rekord auf 37,99 Sekunden verbessert hat und die jetzt für die WM in Eugene nominiert wurde. Außer dem Kölner gehören folgende Sprinter zu der vielversprechenden WM-Staffel: Owen Ansah, Lucas Ansah-Peprah (beide Hamburger SV), Kevin Kranz (Sprintteam Wetzlar), Milo Skupin-Alfa (LG Offenburg) und Julian Wagner (LC Top Team Thüringen).



__________________________________
Autor und Copyright: Christian Ermert für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben