Laufen.NRW (K÷ln)
Das Řberregionale Online-Magazin im Rheinland
▄ber 6.500 Beitrńge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Abgesagt - Schneefall brachte den Fliegerhorstlauf zu Fall
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Lauf um den Fliegerhorst-Pokal >> Artikel

08.03.2023 

 

Start zum Fliegerhorstlauf 2019
 
Abgesagt - Schneefall brachte den Fliegerhorstlauf zu Fall
Nachholtermin wird noch bekanntgegeben

 
Eigentlich h├Ątte am Mittwoch gegen 13:00 Uhr in der Fliegerhorst-Kaserne von K├Âln Wahn der Startschuss zum beliebten Fliegerhorstlauf stattfinden sollen. Doch statt "Beim Bund geht's rund", erfolgte gegen 11:28 Uhr eine Absage: "Aufgrund der wetterbedingten Lage (Schneegl├Ątte & ├╝berfrierende N├Ąsse) und den damit verbundenen erh├Âhten Unfallrisiko f├╝r L├Ąufer, wird der f├╝r heute, Mittwoch den 08.03.2023 geplante 19. Fliegerhorstlauf 2023 inklusive Nordic-Waling in der Luftwaffenkaserne WAHN abgesagt".
 
Schnell wurden alte Erinnerungen wach, denn 2008 wurde der Lauf schon einmal kurzfristig abgesagt. Damals hatte man Bedenken, dass aufgrund des Orkan "Kirsten" ├äste des alten Baumbestandes auf die Laufstrecke und wohlm├Âglich L├Ąufer fallen k├Ânnten.
 
Angesichts der ungem├╝tlichen Wetterlage am Vormittag und der damit verbundenen, chaotischen Verkehrslage auf den Autobahnen und Stra├čen, h├Ątte man in den fr├╝hen Morgenstunden schon selbst mit einer Absage rechnen k├Ânnen. Vereinzelte Teilnehmer hatten bereits f├╝r sich schon entschieden, die Fahrt nach K├Âln-Wahn nicht anzutreten.
 
Umso ├Ąrgerlicher war es sicherlich, als sich das Wetter dann Mittags niederschlagsfrei und mit Temperaturen um die 2 Grad ├╝ber dem Gefrierpunkt zeigte. Ja, stellenweise blinzelte sogar die Sonne zwischen den Wolken hindurch, ideales Laufwetter also. Wer nichts ahnend zur Kaserne fuhr, hat sich vor Ort dann sicherlich ├╝ber die Absage des Laufes gewundert.
 
Der Organisationsleiter der Veranstaltung, Hauptmann Sch├╝tze erkl├Ąrte die Situation gegen├╝ber Laufen-in-Koeln wie folgt: "Die Entscheidung war nicht einfach. Bis 10:00 Uhr hat es in der Kaserne geschneit. Nicht alle Abschnitte der Strecke waren ger├Ąumt. Und von daher war es eine Entscheidung f├╝r die Sicherheit". Der Gro├čteil der Teilnehmer zeigte hierf├╝r Verst├Ąndnis.
 
Wer ├╝brigens die Absage verpasst hatte und vergebens angereist war, konnte gest├Ąrkt wieder nach Hause fahren. Angemeldete Teilnehmer, die den Kostenbeitrag f├╝r Kaffee und Kuchen entrichtet hatten, stand selbstverst├Ąndlich die eingeplante Verpflegung im Kasino bereit.
 
Die Fans dieser Laufveranstaltung d├╝rfen sich dennoch freuen, "Einen Nachholtermin wird noch bekannt gegeben. Wir sind also stets bem├╝ht", verk├╝ndet Hauptmann Sch├╝tze gegen├╝ber Laufen-in-Koeln. Das w├╝nschen wir uns nat├╝rlich alle und vor allem auch f├╝r Hauptmann Sch├╝tze, damit die ganzen Vorbereitungen nicht vergebens waren.
 

Detlev Ackermann (Laufen-in-Koeln) und Hauptmann Sch├╝tze (Organisationsleiter des Fliegerhorstlaufes)





__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Fotos: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln