Laufen.NRW (KŲln)
Das Łberregionale Online-Magazin im Rheinland
‹ber 6.500 Beitršge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Viel Laufspa√ü und Team-Ehrungen beim Nachtlauf "Rund um den F√ľhlinger See"
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Nachtlauf Rund um den F√ľhlinger See >> Artikel

18.03.2023 

 

Rund 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen zum Nachtlauf
 
Spaß am Laufen und in der Gemeinschaft
 

Es gibt mittlerweile viel Laufveranstaltungen, viele √§hneln sich und unterscheiden sich lediglich nur durch ihren Austragungsort. Die LLG 80 Nordpark K√∂ln hebt sich hingegen mit ihrem Nachtlauf "Rund um den F√ľhlinger See" deutlich von der Masse ab und hat ein f√ľr sich nettes Konzept entwickelt, dass insbesondere die Breitensportler mit Gemeinschaftssinn anspricht.
 
 

Vorsitzender Jeijo Fetten (Mitte) gemeinsam mit Silke Tiemesmann und Sabine M√ľller begr√ľ√üen die Teilnehmer am Start

 

Mehrere hundert Sportler am Start

 
¬†Beim Nachtlauf der LLG 80 Nordpark K√∂ln geht es ausnahmsweise mal nicht um Bestzeiten, sondern den Spa√ü am Laufen mit Gleichgesinnten zu teilen, und das in einer besonderen Atmosph√§re. Ohne Wettkampfstress l√§uft man rund um die Regattaanlage im K√∂lner Norden, brennende Fackeln weisen den Weg, an der Laufstrecke befinden sich K√ľnstler wie z.B. ein Jongleur, der brennende Fackeln kreisen l√§sst.
 
Dass das Konzept auf Gemeinschaft aufgebaut ist, kann man bereits der Ausschreibung entnehmen, so werden speziell 2er, 3er und 4er Teams angesprochen, wobei es am Ende auch etwas zu gewinnen gibt.
 
In diesem Jahr hatten sich rund 400 Freunde des lockeren Laufsports angemeldet, am Veranstaltungsabend registrierte man gut 100 Nachmeldungen. Und somit setzte sich um 20 Uhr nach einer kurzen Begr√ľ√üung durch den Vorsitzenden Heijo Fetten ein gro√ües Teilnehmerfeld in die Nacht hineinen in Bewegung. W√§hrend an der Spitzen die Schnellen ihren Orientierungssinn bei Dunkelheit auf Tempo auf dem 7,5 km Rundkurs austesteten, kamen auch die Langsamen wie Walker und Wanderer auf ihre Kosten. Im Ziel angekommen wurde jeder Finisher begr√ľ√üt und als kleines Geschenk gab es eine Flasche Duschgel.
 
 

Jongleur Jan Krasenbrink schwingt an der Strecke brennende Fackeln

 

Ehrungen und Tombola im Anschluss des Laufes

 
Nach dem Lauf war in den R√§umlichkeiten des K√∂lner Rudervereins zu einer Party eingeladen. Es gab gegen kleines Geld zu Trinken, Essen und Curry-Wurst. Um 22 Uhr startete dann der zweite H√∂hepunkt des Abend, Ehrungen und anhand der Startnummern wurde eine Tombola durchgef√ľhrt. F√ľr die Geehrten Teams gab es jeweils eine Snack Box von Haribo. Bei der Tombola wurden Freistarts vom K√∂ln-Marathon und Verg√ľnstigungen der eigenen Laufveranstaltung im Herbst vergeben.
 
Insgesamt mal wieder ein netter Abend und mit viel Liebe ausgerichtet, der in Zukunft weiteren Zulauf finden wird.
 
 
Die Ehrungen

Teilnehmerstärkste Gruppe
Sparflammen (12 Meldungen)

Meiste Teilnehmer aus einem Verein verteilt auf mehrere Teams
- SCB Horrem (15)
- SG Zons (14)
- Laufen ohne Schnaufen (13)

Weiteste Anreise
- Beste Lauffreunde Steinfurt (ca. 170 km)

Originellster Teamname
- 2er: Die Laufschnecken
- 3er: Da m√ľssen wir duch A & O
- 4er: Namenlos grandios
 
Sportlichste Familie
- 4x Holeczek + Umlauf
- 4x Unruh
- 3 Familienmitglieder im Team Priebe
- 3 Familienmitglieder im Team lustige Alpakas
- 3 Familienmitglieder im Team Cool Running




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Fotos: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln