Laufen.NRW (K÷ln)
Das Řberregionale Online-Magazin im Rheinland
▄ber 6.500 Beitrńge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

D├╝sseldorfer Br├╝ckenl├Ąufer sammeln 100.000 Euro f├╝r guten Zweck
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Artikel

20.05.2023 

 

 
Titelsponsor Sparda-Bank West bedankt sich bei 1.800 Starterinnen und Startern und ├╝berreicht Scheck an Wolfram Kons f├╝r die "RTL-Stiftung - Wir helfen Kindern" +++ Zuschauer sehen spannende Wettbewerbe in der Altstadt und entlang des Rheinpanoramas
 
Mit spannenden Wettbewerben und einer gro├čartigen Scheck├╝bergabe endete am Sonntagnachmittag (21. Mai) das lang ersehnte Comeback des Sparda-Bank Br├╝ckenlaufs in D├╝sseldorf. Rund 1.800 Starterinnen und Starter folgten mit ihrer Teilnahme dem Aufruf von Titelpartner Sparda-Bank West und hatten sich zum "Charity-Lauf" in der NRW-Landeshauptstadt angemeldet. Denn der langj├Ąhrige Partner des beliebten D├╝sseldorfer Running-Events vergab f├╝r jeden kleinen und gro├čen Br├╝ckenl├Ąufer eine Zuwendung in H├Âhe von 20 Euro aus den Reinertr├Ągen des Gewinnsparvereins bei der Sparda-Bank West e.V. f├╝r die "Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V." Diese F├Ârderung stockte die Sparda-Bank West noch einmal um 30 Euro pro Br├╝ckenl├Ąufer zur Unterst├╝tzung von Erdbebenopfern aus der T├╝rkei und aus Syrien auf. Damit kommen der "Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V." insgesamt 50 Euro pro Br├╝ckenl├Ąufer zugute. Am Ende rundete die Sparda-Bank West die erlaufene Gesamtf├Ârdersumme von 90.000 Euro auf 100.000 Euro auf.
 
 
Spenden├╝bergabe
 
Vor dem Startschuss des 5-Kilometer-Laufs ├╝berreichte Dominik Schlarmann, Stellvertretender Vorstandvorsitzender der Sparda-Bank West, RTL-Moderatorenlegende Wolfram Kons zwei Schecks im Wert von 100.000 Euro. Begleitet wurde der Gesamtleiter der RTL-Charity von "Let's Dance"-Star Renata Lusin, die ebenfalls ihre Laufschuhe schn├╝rte und sich unter die Br├╝ckenl├Ąufer mischte.
 
Vorstand Dominik Schlarmann zeigt sich begeistert von der Atmosph├Ąre am Burgplatz. "Ich freue mich sehr, die vielen begeisterten Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu sehen. Das zeigt, wie wichtig die F├Ârderung des Breitensports f├╝r die Menschen in der Region ist. F├╝r sie setzen wir uns als Genossenschaftsbank seit jeher ein. Zus├Ątzlich verbinden wir das Engagement f├╝r das Sportereignis mit einer Zuwendung an die "Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V.", die die Summe vollumf├Ąnglich an Hilfsprojekte weitergibt. Carsten Zint, Filialeiter der Sparda-Bank in D├╝sseldorf und Mitglied des Sparda-Laufteams erg├Ąnzt: "Mit seinem Comeback ist der Br├╝ckenlauf wieder fester Bestandteil unseres Kalenders. Wir haben mit unserem Sparda-Team daf├╝r trainiert und freuen uns zum Gelingen dieses sch├Ânen Tages beizutragen."
 
Start 5 km
 
Im Hause der veranstaltenden Sportagentur pulsschlag, die das Comeback des D├╝sseldorfer Laufklassikers gemeinsam mit dem Polizei-Sportverein D├╝sseldorf e.V. organisierte, freut man sich ├╝ber den Erfolg. "Wir bedanken uns allen voran bei der Sparda-Bank West und den weiteren Partnern AOK Rheinland/Hamburg und Bunert - Der D├╝sseldorfer Laufladen f├╝r die gro├če Unterst├╝tzung. Danke auch an die Stadt D├╝sseldorf und alle Helfer, die ebenso wie die Teilnehmer bei den idealen Laufbedingungen Gro├čartiges geleistet haben", zog Veranstalter Holger Wesseln ein positives Fazit.
 
Doch nicht nur RTL-Promis und Hobbyl├Ąufer bestimmten das Geschehen am Burgplatz und entlang der Strecke. In den Rennen lieferten sich die Topl├Ąufer packende Duelle in der NRW-Landeshauptstadt. Im 5-Kilometer-Lauf sicherte sich Anna-Lina Dahlbeck (TuS Xanten) in einer Zeit von 18:32 Minuten den Sieg beim Comeback des Laufklassikers. In einem spannenden Duell um Platz zwei hatte Denise Moser (20:06 Min. / SFD 75 D├╝sseldorf-S├╝d) die Nase vorn vor Alesia Ku├čmaul (20:32 Min. / Freie Aktive Gesamtschule W├╝lfrath). Bei den M├Ąnnern hatte Alexander Schr├Âder (movementskills.de) die besten Beine und siegte in 15:37 Minuten. Zweiter auf der k├╝rzeren Distanz wurde Finn Timmermans (16:17 Min. / ESAV Asterix) und auf den dritten Rang lief Christoph Verhalen (16:22 Min. / TuS Xanten).
 
Siegerehrung 10 km-Lauf
 
Beim 10-Kilometer-Lauf der M├Ąnner siegte nach zwei Runden Lothar Wyrwoll. Der L├Ąufer von der Aachener TG gewann in der Zeit von 33:51 Minuten vor Lokalmatador Rachid Soufi (34:05 Min. / Laufsport bunert D├╝sseldorf). Dritter wurde Andreas Wundersee (34:21 Min. / Galerie Wundersee D├╝sseldorf). Schnellste L├Ąuferin ├╝ber 10 Kilometer war Kristen Roes (43:20 Min.) vor Hannah Wieseler (43:56 Min.) und der Silke Optekamp (44:07 Min. / LG M├Ânchengladbach).




__________________________________
Autor und Copyright: Stephan Flock f├╝r Laufen-in-Koeln
Fotos: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln