Laufen.NRW (KŲln)
Das Łberregionale Online-Magazin im Rheinland
‹ber 6.500 Beitršge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Der Plural von Bambino: Warum "Bambinis" ein Fehltritt ist
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Tipps und Infos zum Thema Laufen >> Artikel

26.05.2023 

 

Beim Bambinilauf starten ganz viele Bambini
 
Der Plural von Bambino: Warum "Bambinis" ein Fehltritt ist

 
Sprachliche Genauigkeit ist ein wichtiger Aspekt der Kommunikation, und das gilt auch f√ľr den Sportbereich. Eine g√§ngige Fehlbezeichnung, die in Laufveranstaltungen aufgetreten ist, betrifft die j√ľngsten Teilnehmer: die sogenannten "Bambinis". Doch hier gibt es ein Missverst√§ndnis, das klargestellt werden muss.
 
Das Wort "Bambino" stammt aus dem Italienischen, wo es "Kind" bedeutet. In den meisten europäischen Sprachen, einschließlich Deutsch, wird es oft verwendet, um ein kleines Kind oder einen jungen Sportler zu bezeichnen. Und genau hier liegt die Quelle des Fehlers: Der Plural von "Bambino" ist auf Italienisch "Bambini" - nicht "Bambinis".
 
Die Verwendung von "Bambinis" in deutschen Texten und Ank√ľndigungen ist also grammatisch inkorrekt. Es k√∂nnte angenommen werden, dass "Bambinis" aufgrund der deutschen Neigung, ein "s" zur Bildung des Plurals hinzuzuf√ľgen, entstanden ist. Aber da "Bambino" ein aus dem Italienischen entlehntes Wort ist, sollte es korrekterweise seinen italienischen Plural beibehalten: "Bambini".
 
Diese sprachliche Ungenauigkeit mag harmlos erscheinen, doch sie kann verwirren und ist letztlich ein Zeichen von Unkenntnis. F√ľr viele k√∂nnte es eine √úberraschung sein, dass "Bambinis" kein korrekter Plural ist. Dieser Artikel soll dazu beitragen, dieses weitverbreitete Missverst√§ndnis zu korrigieren.
 
Im Sport, wie im Leben, z√§hlen die Details. Egal, ob es um den korrekten Ablauf eines Laufs oder die korrekte Bezeichnung der Teilnehmer geht, Pr√§zision ist entscheidend. Daher sollten wir beim n√§chsten Laufevent die j√ľngsten Teilnehmer als "Bambini" bezeichnen und nicht als "Bambinis".
 
Mit diesem kleinen, aber wichtigen Schritt können wir sicherstellen, dass wir nicht nur die körperliche Leistung unserer Sportler, sondern auch die sprachliche Präzision in unserem Vokabular ehren.
 
Oder einfach so nennen, was es ist: Kinder beim Kinderlauf.



__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln