Laufen.NRW (KŲln)
Das Łberregionale Online-Magazin im Rheinland
‹ber 6.500 Beitršge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Absolute Weltklasse-Athletinnen und Athleten beim BMW BERLIN-MARATHON
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultral√§ufe >> Deutschland >> Berlin-Marathon >> Artikel

13.07.2023 

 

 
Absolute Weltklasse-Athletinnen und Athleten beim BMW BERLIN-MARATHON

 
Am 24. September findet der diesj√§hrige BMW BERLIN-MARATHON statt. Die Laufgro√üveranstaltung z√§hlt zu den prestigetr√§chtigsten Marathons weltweit. SCC EVENTS als Organisator erwartet √ľber 45.000 L√§ufer:innen aus etwa 150 Nationen. Neben dem riesigen Feld von Breitensportler:innen trifft sich in der deutschen Hauptstadt auch die absolute Weltspitze zum Kr√§ftevergleich.
 
 
Eliud Kipchoge kommt zur√ľck nach Berlin
 
Im vergangenen Jahr unterbot Eliud Kipchoge (KEN) in Berlin seinen bestehenden Marathon-Weltrekord. Mit 2:01:09 Stunden pulverisierte Kipchoge seine bisherige Bestmarke von 2:01:39 Stunden. Somit gewann er an der Spree zum vierten Mal und stellte dort zum zweiten Mal einen Weltrekord auf. Der Kenianer weiß die Organisation des BMW BERLIN-MARATHON sowie den schnellen Kurs zu schätzen. Ob er Ende September wieder als Erster die Finishline hinter dem Brandenburger Tor passiert, wird sich zeigen.
 
 
Amos Kipruto mit großen Ambitionen

 
Zumindest einer d√ľrfte auf den Rennverlauf von Kipchoge ordentlich Einfluss nehmen wollen. Kein Geringerer als der Gewinner des TCS London Marathon 2022 , Amos Kipruto, stellt sich dem Duell mit Eliud Kipchoge. Der Kenianer gewann im vergangenen Jahr nicht nur den London Marathon, sondern stand auch beim Tokio Marathon 2022 als Zweitplatzierter auf dem Treppchen. Wirft man einen Blick auf die Entwicklung des 30-J√§hrigen, so ist f√ľr die 42,195 Kilometer durch Berlin ein spannender Schlagabtausch der beiden Laufgiganten zu erwarten. M√∂glicherweise ein Wettkampf mit sporthistorischem Wert. Im Jahr 2018 belegte Amos Kipruto Platz zwei hinter Eliud Kipchoge beim BMW BERLIN-MARATHON.
 
 
Tigist Assefa wird wieder stark auftreten

 
2022 erzielte Tigist Assefa einen spektakul√§ren Streckenrekord auf den schnellen Stra√üen Berlins. Damals als Au√üenseiterin mit einer Bestzeit von 2:34:01 Stunden gestartet, lief die √Ąthiopierin ein bemerkenswertes Rennen und gewann den BMW BERLIN-MARATHON mit 2:15:37 Stunden. Damit erzielte die 26-J√§hrige zu diesem Zeitpunkt die drittschnellste je gelaufene Zeit, einen √§thiopischen Landesrekord und eine Jahresweltbestzeit. 2023 wird Assefa ihren Sieg in Berlin wiederholen wollen, hoffentlich mit einem √§hnlich grandiosen Auftritt.
 
 
Sheila Chepkirui mit hochklassigen Zielen

 
Auch Sheila Chepkirui kennt sich aus mit Berliner Rekorden. Die Kenianerin sorgte beim GENERALI BERLINER HALBMARATHON 2022 f√ľr das sportliche Highlight. Trotz eiskalter Bedingungen gewann sie das Fr√ľhjahrs-Rennen mit einem hochklassigen Streckenrekord von 65:02 Minuten. Beim diesj√§hrigen London Marathon √ľberzeugte Chepkirui mit 2:18:51 Stunden, was in einem starken Feld nur f√ľr den ungl√ľcklichen vierten Platz reichte. Beim BMW BERLIN-MARATHON will sie aufs Treppchen und gilt als Assefas st√§rkste Konkurrentin.
 
Laufen ist eine gesellschaftliche Bewegung
 
"Nat√ľrlich freuen wir uns sehr √ľber die Zusagen von Sheila Chepkirui, Tigist Assefa, Amos Kipruto und Eliud Kipchoge. F√ľr SCC EVENTS ist es wiederum ein internationales Statement, neben einem ausgebuchten Teilnehmenden-Feld, die absolute Weltspitze pr√§sentieren zu k√∂nnen. Wo sonst gibt es f√ľr Teilnehmende wie Zuschauende ein solches Miteinander von Spitzen- sowie Breitensport? F√ľr uns ist das ebenso eine Chance, um zu inspirieren - schlie√ülich ist das Laufen eine gesellschaftliche Bewegung, die wir mit all unseren Events und M√∂glichkeiten im Rahmen des BMW BERLIN-MARATHON bedienen m√∂chten."



__________________________________
Autor und Copyright: Jochen Schmitz f√ľr Laufen-in-Koeln
Fotos: NN Running Team, SCC EVENTS/PHOTORUN, SCC EVENTS/camera4_Tilo Wiedensohler, SCC EVENTS/camera 4