Laufen.NRW (K÷ln)
Das Řberregionale Online-Magazin im Rheinland
▄ber 6.500 Beitrńge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Erster Tag der 40. Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach >> Artikel

28.08.2023 

 

800m L├Ąufe der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler
 
Erster Tag der Bahnlaufserie

 
Es war der Zuspruch auf den die Veranstalter vom TV Herkenrath gehofft hatten. Zum 40. Mal begann am Donnerstag die Bergisch Gladbacher Bahnlaufserie und insbesondere bei den Nachwuchsstartern war das Interesse ungebrochen hoch. Viele L├Ąufe in den Jugendklassen mussten sogar auf zwei Starts aufgeteilt werden, weil die Startfelder zu gro├č f├╝r einen einzigen Lauf auf der Laufbahn gewesen w├Ąren.
 
Nach der Begr├╝├čung durch die stellvertretende B├╝rgermeisterin der Stadt Bergisch Gladbach, Anna Maria Scheerer ├╝berzeugten insbesondere die Nachwuchsstarter nicht nur mit Quantit├Ąt, sondern vor allem auch mit Qualit├Ąt.
 
Aufhorchen lie├č die 800 Meter-Leistung von Janne Dankwerth vom ASV K├Âln, der sich mit einem Start-Ziel-Sieg in der Klasse U16 in 2:04,92 eine Zeit unter den Top-20 in seiner Altersklasse in Deutschland sicherte. Bei den M├Ądchen war es die Klasse W12, die mit einem Dreikampf um den Sieg zwischen Maya Kraus (TSV Bayer 04 Leverkusen), Emma Schild (ASV Duisburg) und Anna Gro├č (Meckenheimer SV) ganz besonders mit einer hohen Leistungsdichte und einer Top-Siegerzeit (2:31,54) f├╝r Maya Kraus beeindruckte. Fazit: Die Zukunft der Bahnlaufserie ist gesichert.
 
Etwas Geduld musste man mitbringen, wenn man die (in diesem Jahr erstmals pr├Ąmierte) Top-Leistung des Tages bei den erwachsenen Starterinnen erleben wollte. 3000 Meter-Favoritin Annika B├Ârner hatte sich spontan f├╝r den Letzten der insgesamt 24 L├Ąufe des Abends gemeldet und gleich noch eine Edelhelferin mit nach Bergisch Gladbach gebracht: Vera Coutellier vom ASV K├Âln, 3.000 m-Bronzemedaillengewinnerin bei der Team-EM 2021, hielt das Tempo von Anfang an hoch. Gerade einmal zwei Sekunden fehlten B├Ârner in dem eigentlich vor allem f├╝r Breitensportler gedachten Lauf, um ihre pers├Ânliche Bestzeit zu unterbieten. 9:51,23 reichten der Essenerin aber deutlich f├╝r den Tagessieg vor der erst 14-j├Ąhirgen Klara Ivo aus K├Ânigswinter, die zwei Stunden vorher mit einem couragierten Schlussspurt den Frauen-Hauptlauf in 10:30,48 gewonnen hatte.
 
Startaufstellung 3.000m - langsamer 11 Minuten
  
Verdient war auch der Preis f├╝r die beste M├Ąnner-Performance des Abends: Als neunter der aktuellen deutschen Jahresbestenliste ├╝ber 800 Meter hielt Maximilian Feist (TV Wattenscheid) das Tempo von Anfang an sehr hoch und brachte so seinen ehemaligen Vereinskameraden Steffen Baxheinrich (LG Olympia Dortmund) auf den ersten 600 Metern f├╝r eine neue pers├Ânliche Bestleistung auf Kurs. Auch wenn Baxheinrich seine erst vor drei Wochen aufgestellte Bestmarke am Ende nicht ganz unterbot, sicherte er sich so doch mit ├╝berdeutlichen achteinhalb Sekunden Vorsprung in 1:51,48 den 800m-Tagessieg.
Kurzweilig war das Programm so auch wieder f├╝r die Zuschauer, die teilweise L├Ąufe im 5-Minuten-Takt geboten bekamen. "Top-Leistungen von den Sch├╝lerklassen bis hin zu den Senioren, das zeichnet die Bahnlaufserie auch in diesem Jahr aus", so Beate Renneberg, die Abteilungsleiterin Leichtathletik beim TV Herkenrath. Am n├Ąchsten Donnerstag geht die Bahnlaufserie mit Rennen ├╝ber 1.000 m und 5.000 m in die n├Ąchste Runde.
 
 
Resultate von Startern aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis:
 
800m M├Ąnner
3. Julius Zachow TV Refrath 2:01,13 min.
6. Luca B├Âhmer TV Herkenrath 2:03,13 min. (PB)
9. Kolja Ewert TV Herkenrath 2:06,98 min (Platz 1 deutsche. Bestenliste M 50)

800m W 8
1. Luisa Fr├Â├čler TVH 3:31,80 min.
2. Hanna Fr├Â├čler TVH 3:33,90 min.

800m W 9
2. Jasmin Brefka TVH 3:10,46 min.

800m W 10
1. Fieda Luise Flemm TVH 2:59,72 min.
3. Johanna H├Âges TVH 3:34,91 min.

800m W 15
3. Emmi Luise Stadler TVH 2:37,60 min.




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Autor und Copyright: David Fleschen f├╝r Laufen-in-Koeln
Fotos: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln