Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Edwin Roth und sein "Projekt 50"
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Leute wie Du und ich >> Artikel

29.10.2002  

 
 

 

Edwin Roth
 

 
Edwin Roth ist Kölner und hat etwas ganz besonderes zu bieten. Seine Leidenschaft gilt nämlich einer ganz besonderen Sammelaktivität. Er ist Mitglied im „50 States Marathon Club“. Ziel aller Clubmitglieder ist es, in allen 50 Staaten der USA einen offiziellen Wettkampf über mindestens die Marathondistanz (42,2 km oder 26,2 Meilen) zu beenden. Dies ist aber noch nicht alles. Persönlich will er das Ziel noch vor seinem seinem 50sten Geburtstag erreichen. Für sein „Projekt 50“, muss er sich nun etwas beeilen. Nach Alaska im Juni und seinem 49sten Geburtstag vor gut einem Monat stand er bei 38 Staaten. Also 12 weitere zu laufen und noch knapp 1 Jahr Zeit dafür.  Läuferisch kein Problem, aber eine logistische Herausforderung, vor allem, wenn man in Deutschland wohnt und ganz normal berufstätig ist.
Eines sei ihm aber gewiss. Wenn er es schafft, dann ist er der erste Europäer der in allen 50 Staaten der USA an einem offiziellen Wettkampf über Marathondistanz teilgenommen hat.
 
Der am 7. September 1953 geborene Läufer Edwin war seit seiner Kindheit her immer sportlichen aktiv. Mit 7 Jahren fing er an Fußball zu spielen, bis er im Alter von 32 Jahren eine Pause einlegte und sich nur noch durch gelegentliches joggen fit hielt. Irgendwann beschlossen er einen 10-er zu laufen, was er auch 1988 beim Refrather Herbstlauf umsetzte. Seit dem wuchs er immer mehr ins Laufen hinein, bis er schließlich als M40er im Jahre 1993 seinen ersten Köln-Marathon lief. (Das ist der ehemalige Marathon, bevor der Ford Köln-Marathon ins Leben gerufen wurde). "Damals bekam ich keine Ergebnisliste, Urkunde oder anderes Erinnerungsstück", erzählt Edwin, dass ihn übrigens heute noch ärgert. Seine besten Laufergebnisse erzielte er im Jahre 1994. Seine Bestzeiten können sich sehen lassen. 5 km: 18:25, 10 km: 37:48, HM: 1:24:40 (Sengbach), Marathon: 3:02:21 (Hannover). Ab 1998 erweiterte er seine Laufaktivitäten noch mit Ultras.
 
Im Juli 1995 ging Edwin für 4 Jahre in die USA und fing an Reisen und Marathonläufe zu kombinieren. Als er mit seiner Frau Monika 1999 wieder zurückkamen, war er bereis schon in 24 verschiedenen Bundesstaaten gelaufen und Mitglied im 50-States-Marathon-Club (Aufnahme ab 10 Staaten) und weiterhin auch bei der 50-and-DC-Marathon-Group (Aufnahme ab 20 Staaten). Seither reisen beide regelmäßig nach USA und sammeln weiter.


Impressionen von Edwins und Monikas Amerika-Besuchen:

 

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4
Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8
Bild 9 Bild 10 Bild 11  




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Fotos: Edwin Roth

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben