Laufen.NRW (KŲln)
Das Łberregionale Online-Magazin im Rheinland
‹ber 6.500 Beitršge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

836 Martinsl√§ufer trotzen dem Regen und sorgen f√ľr neuen Teilnehmerrekord
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Martinslauf Sindorf >> Artikel

10.11.2023 

 

 
836 Martinsl√§ufer trotzen dem Regen und sorgen f√ľr neuen Teilnehmerrekord

 
Weckm√§nner warteten als Belohnung im Ziel +++ "3 L√§ufe - 1 Start"-Laufevent: Marie Miroslaw und Hakim El Makrini siegen √ľber die 10 Kilometer
 
Mit einem neuen Teilnehmerrekord endete am Donnerstagabend die 5. Auflage des Computacenter Martinslauf Sindorf powered by GVG Rhein-Erft. 836 Martinsl√§ufer, darunter 300 Bambini und Sch√ľler, trotzten den widrigen Laufbedingungen bei Regen und K√§lte und lie√üen sich die Stimmung nicht verderben. Auf dem Programm standen neben dem Hauptlauf f√ľr Erwachsene der GVG-Sch√ľlerlauf und der Bambinilauf. Die Ulrichschule fungierte erneut als Gastgeberin und beherbergte den Start- und Zielbereich an der Hegelstra√üe. Und im Ziel winkte jedem Finisher als Belohnung ein leckerer Weckmann.
 
"Wir sind sehr stolz auf alle Starterinnen und Starter, die bei diesem Regenwetter den Lauf gerockt haben. Der neuen Teilnehmerrekord unterstreicht, dass der Martinslauf seinen festen Platz im Sindorf gefunden hat", freute sich Veranstalter Holger Wesseln, der mit der Agentur pulsschlag im Rhein-Erft-Kreis die Winter-Staffel Pulheim im Januar und den Fr√ľhlingslauf Frechen im Mai ausrichtet. "Ein ganz gro√ües Dankesch√∂n geht an die vielen Helfer des VfL Sindorf. Trotz der teils schlechten Bedingungen haben die Sindorfer Volunteers ihre Aufgabe an der Strecke super gemacht und ganz nebenbei die Martinsl√§ufer lautstark unterst√ľtzt und ins Ziel getrieben!"
 
Der Sieg der M√§nner im Hauptlauf √ľber zehn Kilometer ging an Topstarter Hakim El Makrini. Der Lokalmatador aus dem Team der Kolpingstadt Kerpen siegte bei regnerischen Bedingungen in der Zeit von 35:56 Minuten. Zweiter in einem spannenden Rennen wurde Till von Bracht (TV Refrath / 36:00 Min.). Auf Rang drei lief Torsten Trems (Generali meets Milers Colonia / 37:44 Min.). Bei den Frauen hatte Marie Miroslaw vom Team KTT 01 ASV (40:48 Min.) im Ziel die Nase vorn vor ihrer Teamkollegin Lisa van der Ven (42:19 Min.). Dritte wurde Kristine Rabe (MACH3 K√∂ln e.V. / 43:00 Min.).
 
3 L√§ufe - 1 Start plus GVG-Sch√ľlerlauf und Bambinilauf
 
Die Organisatoren setzten beim Computacenter Martinslauf Sindorf powered by GVG Rhein-Erft auf ein "3 L√§ufe - 1 Start"-Event mit einer Mischung aus klassischem Stra√üenlauf und Laufevent, der Jung und Alt zum kollektiven Laufschuhschn√ľren animieren soll. Die drei L√§ufe fanden auf einem 3,3 Kilometer langen Rundkurs durch Sindorf mit Start und Ziel an der Ulrichschule statt. Teilnehmer konnten spontan entscheiden, wie viele Runden sie laufen m√∂chten und wahlweise nach 3,3, 6,6 oder zehn Kilometern ins Ziel laufen. Am Ende gab es f√ľr jede Streckenl√§nge eine separate Wertung. Dabei war die 10-Kilometer-Distanz offiziell vermessen.
 
Der Startschuss fiel Donnerstagabend mit dem 650-Meter langen Bambini-Lauf im Start- und Zielbereich an der Ulrichschule. Neben einem Weckmann konnten die kleinen Martinsl√§ufer nach dem Lauf um die Sindorfer Grundschule ihre verdiente Medaille entgegennehmen. Beim GVG-Sch√ľlerlauf ging es im Anschluss zwei Mal um die Ulrichschule (2 km) und im Ziel winkte allen, wie bei den Gro√üen, ein leckerer Martinsweckmann.



__________________________________
Autor und Copyright: Stephan Flock f√ľr Laufen-in-Koeln
Foto: beautiful sports / Axel Kohring