Laufen.NRW (K÷ln)
Das Řberregionale Online-Magazin im Rheinland
▄ber 6.500 Beitrńge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

D├╝sseldorf und Rhein-Ruhr: Ideale Bedingungen f├╝r Olympiabewerbung
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Olympia >> Artikel

14.11.2023 

 

Die Talkg├Ąste des Dialogforums in D├╝sseldorf
 
D├╝sseldorf und die Region Rhein-Ruhr haben optimale Voraussetzungen f├╝r eine m├Âgliche Olympiabewerbung

 
Zum abschlie├čenden Dialogforum des DOSB in der Merkur Spiel-Arena kamen 175 G├Ąste aus D├╝sseldorf und der Region. Die offizielle Begr├╝├čung erfolgte durch D├╝sseldorfs Stadtdirektor Burkhard Hintzsche. Er betonte: "D├╝sseldorf und gro├če Sport Events - das passt zusammen. D.LIVE und D.SPORTS haben in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis gestellt, dass wir in unserer Stadt einerseits ├╝ber moderne und vielseitige Sportst├Ątten verf├╝gen und andererseits Sport-Events ausrichten k├Ânnen, die Athletinnen, Athleten und Zuschauerinnen, Zuschauer gleicherma├čen begeistern und mitnehmen. D├╝sseldorf und die Region Rhein-Ruhr haben optimale Voraussetzungen f├╝r eine m├Âgliche Olympiabewerbung."

Stadt D├╝sseldorf und Landessportbund signalisieren Unterst├╝tzung
 
In der anschlie├čenden Talkrunde diskutierten Vertreter*innen aus Sport und Politik ├╝ber die Chancen und Bedingungen einer Olympiabewerbung f├╝r Nordrhein-Westfalen. Dr. Stephan Keller, der Oberb├╝rgermeister der Landeshauptstadt D├╝sseldorf, kann sich Olympia in D├╝sseldorf sehr gut vorstellen: "Nicht zuletzt mit den Finals 2023 Rhein-Ruhr oder den Invictus Games D├╝sseldorf 2023 haben wir gezeigt, dass die Landeshauptstadt der perfekte Ort f├╝r Sportgro├čveranstaltungen ist. Die Begeisterung war riesig, wir hatten Zuspruch aus der ganzen Welt. Eine m├Âgliche Olympia-Bewerbung unterst├╝tze ich daher gerne. Die Spiele sollen nachhaltig sein und ihre Ausgestaltung partizipativ. Der Dialog mit den B├╝rgerinnen und B├╝rgern ist immens wichtig, das DOSB-Dialogforum in der Merkur Spiel-Arena war hier ein guter Anfang." Dr. Christoph Niessen, Vorstand des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen, erg├Ąnzte: "Die Ausrichtung von Sportgro├čveranstaltungen ist Aufgabe des organisierten Sports. Deshalb steht es f├╝r uns au├čer Frage die Initiative des DOSB zu unterst├╝tzen." Jens-Peter Nettekoven, DOSB Vizepr├Ąsident, nahm ebenso wie S├Ąbelfechterin Le├í Kr├╝ger und ParaTischtennis-Spielerin Sandra Mikolaschek auf dem Podium Platz. "Wir haben heute den Start hingelegt, das Ziel sind Olympische und Paralympische Spiele. Auf diesem Weg m├╝ssen wir Sportdeutschland voranbringen", sagte der DOSB-Vizepr├Ąsident. Aus Sicht der Sportlerinnen seien Olympische und Paralympische Speile oftmals die einzige Chance, sich der ├ľffentlichkeit zu zeigen. "Manche von uns haben nur bei den Spielen die Chance, eine entsprechenden B├╝hne zu bekommen, auf der sie sich pr├Ąsentieren k├Ânnen", erkl├Ąrte Le├í Kr├╝ger. "Von Spielen in Deutschland erhoffe ich mir f├╝r meinen Verein neue Vereinsmitglieder, mehr Zuschauer*innen und mehr Engagement im Para-Sport", schloss Sandra Mikolaschek an.

Forderung nach Einbindung des Breitensports und Ausbau des ├ľPNV
 
├ťber den Abend hinweg hatten die B├╝rger*innen die M├Âglichkeit sich an moderierten Diskussionsrunden zu beteiligen, um dort konkrete Ideen, Kritik und Vorbehalte zu ├Ąu├čern. Die Besucher*innen merkten an, dass es bei einer m├Âglichen Bewerbung unter anderem konkrete Konzepte f├╝r den Ausbau des ├Âffentlichen Nahverkehrs und Bewegungsprogramme f├╝r Kinder und Erwachsene brauche.
 
Teil des offiziellen Programms waren au├čerdem die Vortr├Ąge von Carla Wuhrer (Proprojekt) und Stephan Brause (DOSB). Carla Wuhrer stellte die Reformprozesse des IOC sowie die daraus resultierenden M├Âglichkeiten vor, die Olympischen und Paralympischen nachhaltiger und kosteng├╝nstiger zu konzipieren und durchzuf├╝hren. Stephan Brause, Leiter der Stabsstelle Olympiabewerbung beim DOSB, f├╝hrte durch die neue Strategie des DOSB und stellte die Bedingungen vor, an die eine m├Âgliche Bewerbung gekn├╝pft ist.
 
So werden die Ergebnisse zusammengefasst
 
Mit dem Dialogforum in D├╝sseldorf finden die Reihe in diesem Jahr ihren Abschluss. Die Ergebnisse aus den unterschiedlichen Dialogformaten werden nun in der Frankfurter Erkl├Ąrung geb├╝ndelt und bilden die gesellschaftlichen Leitplanken einer m├Âglichen Olympiabewerbung. Die Frankfurter Erkl├Ąrung wird bei der Mitgliederversammlung des DOSB am 2. Dezember 2023 vorgestellt.



__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Quelle: DOSB
Foto: Tobias_Becker