Laufen.NRW (KŲln)
Das Łberregionale Online-Magazin im Rheinland
‹ber 6.500 Beitršge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Der ASV Köln auf Kurs Richtung Deutsche Meisterschaften
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

05.02.2024 

 

Janne Dankwerth
 
Zwei ASV-Sprinter unter den deutschen Top F√ľnf
Nachwuchs mit Normen f√ľr nationale Titelk√§mpfe

 
Zwei Wochen vor den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig haben sich die ASV-Leichtathletinnen und -leichtathleten am Wochenende schon in Top-Form gezeigt. Allen voran Sprint-Neuzugang Chidiera Onuoha: Bei einem stark besetzten Hallenmeeting in Erfurt verbesserte der 20-J√§hrige am Freitagabend seine pers√∂nliche Bestzeit √ľber 60 Meter deutlich von 6,72 auf 6,65 Sekunden. Damit rangiert der ASV-Sprinter jetzt in der von seinem Vereinskollegen Joshua Hartmann mit 6,54 Sekunden angef√ľhrten deutschen Bestenliste auf Rang vier. Da Joshua Hartmann bereits angek√ľndigt hat, auf die nationalen Titelk√§mpfe verzichten zu wollen, z√§hlt Chidiera Onuoha jetzt zum Kreis der Sprinter, die am 17. Februar in Leipzig um die Medaillen rennen k√∂nnen. In Erfurt sp√ľrte der K√∂lner allerdings nach dem schnellen Vorlauf leichte Schmerzen im Bereich der Leiste und verzichtete auf einen Start im Finale. "Das war eine Vorsichtsma√ünahme, um f√ľr die Deutschen Meisterschaften kein Risiko einzugehen", erkl√§rte ASV-Cheftrainer Tom Oeppert.
 
Ebenfalls in DM-Form präsentierte sich ASV-Mittelstrecklerin Vera Coutellier: Die 28-Jährige, die vor einem Jahr bei den nationalen Titelkämpfen in Dortmund Bronze gewonnen hatte, lief bei einem internationalen Hallenmeeting im belgischen Gent bereits nah an ihre Hallenbestleistung heran: In 4:15,01 Minuten wurde sie Dritte und verpasste ihre Hallenbestleistung nur knapp, die sie mit 4:13,83 Minuten 2022 als Bronzemedaillengewinnerin bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig aufgestellt hatte.
 
Janne Dankwerth unterstreicht sein großes Lauftalent
 
Auch beim Nachwuchs tr√§gt die intensive F√∂rderung der Leichtathletik-Talente durch den ASV K√∂ln Fr√ľchte: Am Wochenende qualifizierte sich ein ASV-Duo neu f√ľr die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften der unter 20-J√§hrigen, die am 24. und 25.Februar in Dortmund stattfinden. Besonders beeindruckend war die Leistung des erst 15-j√§hrigen Janne Dankwerth. Das Talent, das von ASV-Lauflegende Brigitte Kraus trainiert wird, lief am Sonntag beim Run & Fly Meeting in Dortmund die 1.500 Meter als U18-Sieger in 4:09,05 Minuten. Damit unterbot er die Norm (4:10,20 Minuten) f√ľr die U20-Titelk√§mpfe deutlich ? und das, obwohl er erst dieses Jahr 16 Jahre alt wird und noch vier Jahre lang in der U20 startberechtigt sein wird.
 
Bereits am Samstag konnte Johanna Schwesig beim Hallenmeeting in Leverkusen, das der Leichtathletik-Verband Nordrhein und der TSV Bayer 04 veranstaltet haben, √ľber 5,82 Meter im Weitsprung jubeln. Mit ihrer Leistung √ľberbot die 18-J√§hrige die Norm f√ľr die U20-DM in Dortmund um zwei Zentimeter. Allerdings zog sich die ASV-Springerin bei einem weiteren Versuch eine Muskelverletzung an der Oberschenkelr√ľckseite zu und muss jetzt hoffen, rechtzeitig zu den nationalen U20-Titelk√§mpfen in Dortmund wieder fit zu werden.



__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln