Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

Kölner mit dabei, beim weltweit ersten Marathon 2005
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Schweiz >> Neujahrsmarathon Zürich >> Artikel

28.12.2004  

 
 

Erstmals in der Geschichte der Leichtathletik werden auf Schweizer Boden Jahresweltbestleistungen im Marathon erzielt werden. Wie kommt man zu der Ehre? Ganz einfach, indem man weltweit als Erster im Jahr einen Marathon veranstaltet. In Zürich wird somit am 1. Januar 2005 um 00:00 Uhr der "Neujahresmarathon Zürich" veranstaltet. Die Siegerzeiten werden dadurch gleichzeitig neue Marathon- Jahresweltbestleistungen sein, und Aufnahme in die Jahresbestenlisten finden.
 
Als schreibende Zunft zum Thema Laufen wird sich Laufen-in-Koeln natürlich an dem Spaß beteiligen, um zumindest, einen der vorderen Plätze der deutschen Bestenliste zu ergattern.

Aber lange dürfte die Freude über die erzielte Spitzenplatzierung nicht anhalten, denn nur 15 Stunden später (MEZ) startet auch schon weltweit der nächste Marathon, nämlich in Texas. Und nach drei weiteren Stunden gehen beim Redding Marathon auch schon die nächsten Läufer an den Start.

Erste Marathon 2005:
 
Datum Start (MEZ) Start (Lokalzeit) Veranstaltung
1. Januar 2005 00.00 Uhr 00.00 Uhr Neujahrsmarathon Zürich (Zürich/Schweiz)
 1. Januar 2005 15.00 Uhr 08.00 Uhr Texas Jammin in January (Kingwood/TX/USA)
 1. Januar 2005 18.00 Uhr 09.00 Uhr Reddingmarathon (Redding/CA/USA)
 2. Januar 2005 14.30 Uhr 07.30 Uhr First Light Marathon (Mobile/AL/USA)
 6. Januar 2005 08.00 Uhr 09.00 Uhr Tiberiasmarathon (Israel)
 7. Januar 2005 04.00 Uhr 07.00 Uhr Samsung Dubai Marathon (Dubai/Vereinigte Arabische Emirate)
 
 
    www.rogerkaufmann.ch/neujahrsmarathon.htm




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben