Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Der Läufer-Knigge
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Tipps und Infos zum Thema Laufen >> Artikel

01.12.2001  

 
 

  1. Stelle Dich immer Deiner Leistungsfähigkeit, bzw. realistischen Endzeit entsprechend im Starterfeld auf. Das erspart Dir und den Anderen viel Ärger und Dir blaugelaufene Hacken.
     
  2. Vermeide unnötige Spurwechsel auf den ersten Kilometern. Das erspart Dir nicht nur unnötige Kraftverschwendung, sondern auch mögliche Kollisionen mit den Mitstreitern.
     
  3. Wechselst Du einmal die Straßenseite während einer Laufveranstaltung, so hat sich das kurze Anzeigen mit der Hand eingebürgert. Das nachfolgende Feld wird es Dir danken.
     
  4. Musst du schnäuzen, oder kurz ausspucken, so versuche dabei NICHT den Schuh, oder die Hose Deines Mitläufers zu treffen. ERST GUCKEN - DANN SPUCKEN!
     
  5. Beim direkten Zieleinlauf hat es sich eingebürgert den direkten Vordermann NICHT mehr zu passieren. Was Du auf den letzten Kilometern verschlafen hast, solltest Du auf den letzten Metern nicht nachzuholen versuchen. Sollte der Vordermann eine Vorderfrau sein, so dürfte das wohl SELBSTVERSTÄNDLICH sein!
     
  6. Begegnest Du auf Deiner Laufstrecke einem Hundehalter mit Hund, so versuche einfach einmal freundlich zu sein.
     
  7. Nicht jeder Biker, welcher Dir mit Fullspeed bei seinem Downhill entgegenkommt hat es gerade auf DEIN Leib und Leben abgesehen, also versuche auch in dieser Situation höflich zu bleiben. Läufer sind tolerante Menschen!
     
  8. Liegt in der Umkleide nach einem Lauf ein scheinbar herrenloses Finisher T-Shirt herum, so nehme dieses NICHT mit, es könnte meines sein! Das gleiche gilt für herrenlose Laufschuhe - Liegenlassen! Fußpilz und Warzen drohen!
     
  9. Unterhält man sich auf einer Party nicht mit Dir über Deinen Laufsport, so muss dieses nicht heißen, dass die Gesprächspartner "hinter dem Mond leben", evtl. sind es einfach keine Läufer! - Auch hier gilt, Läufer sind tolerante Menschen!
     
  10. Begegnest Du bei einem Deiner Marathonläufe einem Minister, so photographiere ihn NICHT, sondern reiche ihm ein erfrischendes Getränk.




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben