Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Walking-Spezial mit Hardwig Gauder
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Walking >> Artikel

18.02.2002  

 
 

 

Hardwig Gauder
 

 

Hartwig Gauder, gebohren 1954 siedelte als 6-Jähriger mit seinen Eltern von Vaihingen nach Ilmenau. Hier, am Fuße des Thüringer Waldes,  standen sportlicher Bewegung Tür und Tor offen. Als 16-Jähriger begann Hartwig Gauder mit dem sportlichen Gehen. Sein Talent wurde gefördert und gefordert, mit der Berufung an die Kinder- und Jugendsportschule Erfurt. Beim SC Turbine Erfurt begann die erfolgreichste Sportler-Trainer-Liaison in der Geschichte des Gehens, die von Hardwig Gauder und Siegfried Herrmann.
 
In seiner sportlichen Karriere gewann Gauder über die 50km Distanzen alles, was es zu gewinnen gab. Er holte olympisches Gold 1980 in Moskau, wurde Weltmeister, Europameister, Weltcupsieger und mehrfacher DDR- und deutscher Meister. 1993, bei den Weltmeisterschaften in Stuttgart, beendete der "Geher des Jahrhunderts" seine sportliche Laufbahn.
 
Im März 1995 wurde Hartwig Gauder eine Einschränkung der Herzleistungesfähigkeit diagnostiziert, die im Krankheitsverlauf bis auf 16% herabsank. Ein halbes Jahr später musste der an einer Herzmuskelentzündung erkrankte Patient auf die Warteliste für eine Herztransplantation gesetzt werden. Von da an vergingen zwei Jahre des quälenden Wartens, bis am 30. Januar 1997 ein Spenderorgan gefunden und transplantiert wurde.
 
In seinem "Leben mit dem dritten Herzen" schloss Gauder 1998 erfolgreich ein Architekturstudium ab. Dem Sport blieb er natürlich treu - ob als New-York-Marathoni oder als Walk-Man. Im Verein "Sportler für Organspende" fungiert er als Generalsekretär, als Referent und Buchautor reist Hartwig Gauder durch ganz Deutschland, um seine Erfahrungen weiter zu geben.




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
mit freundlicher Unterstützung der RÜBE Marketing GmbH

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben