Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Scheegraupelschauer in Eikamp - Serge Toson behielt den Durchblick
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Eikamper Adventlauf "Rund um Eikamp" >> Artikel

19.12.2005  

 
 

 

Start zum 9km Hauptlauf - "Rund um Eikamp"

 

Spannende Momente beim 24. Eikamper Adventlauf. Nachdem über 70 Kinder ihr Können mit guten Leistungen auf dem 1km Kurs unter Beweis stellten, stieg auch die Spannung zum 9km Hauptlauf an. Wird der Vorjahressieger Serge Toson aus Frankreich erneut gewinnen und gar seinen eigenen Streckenrekord knacken? Oder wird Thomas Lang, seine Ehre als Sieger vergangener Läufe wieder herstellen und zeigen, wer der  Herr der Strecke ist? Die Frage nach dem neuen Streckenrekord konnte vorbehaltlich im Vorfeld schon beantwortet werden. Denn kurz nach dem Start wurde der nicht ganz einfach Lauf über die Höhen und Tiefen der Rundstrecke von einem kräftigen Schneegraupelschauer erschwert. Obwohl, da schien die Prämie von 50 Euro für einen neuen Streckenrekord doch Wunder zu bewirken? Dichter Graupelschauer, 245m Steigung und 249m Gefälle auf 9km. Aber Serge Toson gab auf der Strecke kräftig Gas, hatte bereits nach 2km schon 25 Meter Vorsprung vor
   
 

Die Schüler Julian Müller, Patrick Breidohr und Gregor Graniger vom

Werner Heisenberg Gymnasium

laufen nach 50:05 Minuten gemeinsam  über die Ziellinie.

Thomas Lang. Und spannend blieb es bis zum Schluss, denn der Franzose war gerade mal mit 30:19 Minuten eine Sekunde langsamer als letztes Jahr und verpasste somit um zwei Sekunden die 50 Euro Prämie für einen neuen Streckenrekord. Thomas Lang nahm es sportlich, schließlich belegte er mit 32:16 Minuten einen hervorragenden, zweiten Platz. Ihm folgte fast eine Minute später Udo Lieth vom TV Witzhelden.

Bei den Frauen verlief der Rennverlauf weniger spektakulär. Den ersten Platz belegte Daniela Struckmeyer vom LG Domspitzmilch Reg mit 38:22 Minuten. Die Vereinskollegin Carmen Otto des Siegers Toson konnte es ihm mit einem ersten Platz nicht gleich machen. Sie lief 40 Minuten und mußte sich mit einem zweiten Platz begnügen. Zwei Minuten und 31 Sekunden später folgte ihr Monika Bach vom LG Bonn-Troisdorf auf den dritten Platz.
 
167 Teilnehmer machten mit beim 9km Hauptlauf und alle waren sich im Ziel einig: "Mann, das war aber ein harter Lauf". So sah es auch beispielsweise Joe Körbs, der als Fünfter ins Ziel einlief. Kurz danach aber wieder lächeln konnte und seine Aussage mit, "So was laufe ich gerne" ergänzte. Auch wenn der Lauf von seinen Teilnehmern einiges abverlangte, kamen zahlreiche Aktive aber auch mit einem Lächeln ins Ziel. Zu schön war das Gefühl, es geschafft zu haben und sich nun den schönen Dingen des Laufes zu widmen, nämlich der Siegerehrung.
 
 
Die Sieger des Laufes: Thomas Lang (Platz 2), Serge Toson (Platz 1), Udo Lieth (Platz 3)  
 
Bei der Siegerehrung wurden jeweils die drei Ersten alle Altersklassen bedacht. Und da lies man sich seitens Veranstalter mit Preisen nicht lumpen. Veranstalter Achim Schewe vom TV Eikamp lies es an Sachgeschenken nur so prasseln. Der gute Ruf der Veranstaltung hatte sich längst bei zahlreichen Sponsoren des Umlandes herumgesprochen und die stellten zahlreiche Gutscheine und Sachpreise zur Verfügung. So freuten sich z.B. Gerhard Krüger vom TV Refrath und Manfred Claaßen vom Dauerlauf Verein Köln e.V. der Altersklasse M65 jeweils auf einen Essensgutschein im Werte von 30 Euro. Heinz-Josef Fetten vom LLG 80 Nordpark suchte sich einen Sack Kartoffeln aus. "Daraus machen wir zu Hause Reibekuchen", verriet er Laufen-in-Koeln gegenüber. Sein Geheimrezept zum Erfolg? Immerhin erzielte der M50er mit 37:23 Minuten einen 9. Gesamtplatz.
 
Ja, da darf man sich schon auf nächstes Jahr freuen. Denn da wird zur 25. Auflage dann Jubiläum gefeiert, erklärt Veranstalter Joachim Schewe. Lassen wir uns überraschen, denn da wird er sich sicherlich etwas ganz besonders zur Feier einfallen lassen.
 

 Joachim Schewe übergibt Siegerin Daniela Struckmeyer vom LG Domspitzmilch den Siegerpokal.





__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben