Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

2. HiddenRun auf geheimer Ford-Teststrecke
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> HiddenRun >> Artikel

15.05.2006  

 
 

Anspruchsvoller Lauf fordert Mensch und Maschine
 
Bis zu 35-prozentige Steigungen, ein Berglauf-Wettbewerb und die Durchquerung des Hochgeschwindigkeitsovals waren die Highlights beim zweiten vom Ford Köln Marathon organisierten HiddenRun powered by PUMA am Samstag, dem 13. Mai 2006 auf dem streng geheimen Testgelände von Ford in Lommel/Belgien.
 

 
Sie kamen aus Köln, Düsseldorf und selbst aus Paderborn – die 80 Läuferinnen und Läufer beim zweiten HiddenRun, powered by PUMA. Als sie sich am Samstagmorgen im Kölner Westen mit den Organisatoren des Ford Köln Marathon trafen, wussten sie nicht, wohin die Reise ging. Erst in den beiden Reisebussen wurde das Geheimnis gelüftet: Das streng geheime Testgelände von Ford in Lommel/Belgien war Ziel der ungewissen Fahrt. Nach erfolgreichem Bestehen mehrerer Sicherheitskontrollen ging es dann auf die verschiedenen Laufstrecken. Zunächst mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die 1,5 km lange Hill Section mit zahlreichen Steigungen bis 33% bewältigen, bevor der 14 km lange Hauptlauf über das Testgelände begann. Highlight war der Aufenthalt im 4 km langen Hochgeschwindigkeitsoval mit seinen Steilkurven und einer Neigung von bis zu 35%. Dort wurde auch ein Zwischenstopp mit einem Wettbewerb im Bergauflauf eingelegt. Als Belohnung warteten im Ziel Getränke und Verpflegung.
 
 

Wettbewerb im Bergauflauf

 
Stark umlagert war der neue Ford S-Max, der erst am kommenden Samstag, den 20. Mai 2006 seinen Verkaufsstart in Deutschland haben wird. Zum Abschluss hatten die „HiddenRunners“ die Möglichkeit, die Laufstrecke mit dem neuen S-Max im Hochgeschwindigkeitstempo zu absolvieren. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch ein Überraschungspaket mit Give-Aways von Ford, PUMA und dem ADAC.
 
Die Läuferinnen und Läufer waren begeistert: „80 liefen fort(d)“ fasste Jürgen Kosak mit Wortwitz auf zusammen, und das bei einer „Top-Organisation“ fand unter anderem Joachim Siegel aus Paderborn. „Die Steilkurve war für mich das Highlight“ sagte Dietmar Vogt aus Weilerswist und Markus Kölschbach („Wo kann ich den S-Max bestellen?“) aus Köln wollte den neuen Ford nach dem gelungenem HiddenRun am liebsten gleich für die eigene Heimreise benutzen.

Grund genug für Zufriedenheit bei Harald Rösch, Race Director Ford Köln Marathon: „Mit der HiddenRun Serie haben wir den Nerv der Läuferzielgruppe offensichtlich voll getroffen. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten HiddenRun. Wo? Das ist natürlich noch ein Geheimnis.“
 
Hintergrundinformationen über das Testgelände in Lommel
 
Für den zweiten HiddenRun powered by PUMA öffnete Ford als Titelsponsor des Köln Marathon sein streng geheimes Testgelände. Vor neugierigen Blicken geschützt und völlig abgeschirmt hinter hohen Zäunen prüft der Kölner Automobilkonzern in Lommel seine zukünftigen Fahrzeuge auf Herz und Nieren. 322 Hektar umfasst das Gelände in der Nähe der belgischen Kleinstadt, das seit 1965 existiert. Über 80 Kilometer Teststrecken stehen den Ingenieuren und den Testfahrern in dem ausgedehnten Wald- und Heidegelände in der Provinz Limburg zur Verfügung: Teer- und Schotterstrecken, Steilkurven, Hochgeschwindigkeitspisten, Buckelasphalt, Kopfsteinpflaster, Wasserdurchfahrten, Steilstrecken in den "Lommeler Alpen" und Sandpisten.
 
Neben den Tests von einzelnen Modulen wie etwa Getrieben und Fahrwerken für zukünftige Modelle stehen auch Langzeitprüfungen auf dem Programm der 300 Beschäftigten: 70.000 Kilometer müssen die Testwagen dabei im festgelegten Zyklus rund um die Uhr absolvieren. Dieser Wert entspricht einer "normalen" Belastung von 250.000 Kilometern. Die 170 Testfahrer in Lommel arbeiten dabei in drei Schichten bei Tag und bei Nacht. In dem sechsmonatigen Dauerlauftest wird ein komplettes Autoleben heruntergespult. Ingesamt wurden in Lommel alleine im vergangenen Jahr fünf Millionen Testkilometer absolviert.




__________________________________
Autor und Copyright: Mitteilung des Ford Köln-Marathon
Fotos: Fordwerke GmbH

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben