Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Der Galeria Kaufhof Sprintcup 2006 läuft hervorragend
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> ASV-Sprintcup >> Artikel

19.05.2006  

 
 

Nachbetrachtung der Veranstaltung am 18.05.2006 beim Georg Büchner Gymnasium Köln-Weiden
 
 

Trainer Benno Eicker, Jos Coenen (1. Geschäftsführer der Kaufhof Warenhaus AG Hohe Straße), Esther Cremer und ASV Köln-Geschäftsführer Andreas Plath)

 

Wer wird in diesem Jahr schnellste Schülerin Kölns? Wer Kölns schnellster Schüler?
Wer wird vielleicht in Zukunft für Deutschland auf Medaillenjagd bei Weltmeisterschaften und olympischen Spielen gehen?

Galeria Kaufhof arbeitet zusammen mit dem ASV Köln an der Beantwortung dieser Fragen - der Galeria Kaufhof Sprintcup hat sich als die Nachwuchssichtung in der Region bereits seit Jahren fest etabliert.
 
In Zusammenarbeit mit Galeria Kaufhof, dem Schulamt Köln und der Stadt Köln werden durch den Sprintcup junge Talente so früh wie möglich gesichtet, um sie dann entsprechend fördern zu können. Ein Konzept, das sehr gut läuft.
 
Benno Eicker, Leiter der Sprintschule des ASV Köln, freut sich über den großen Erfolg: "Es gibt noch so viel Nachwuchs zu entdecken. Manch ein Talent weiß gar nicht, wie schnell es laufen kann."
 
Ein schöner und gewollter Nebeneffekt des Sprintcups: Leichtathletik wird in den Schulen wieder ein Thema. Die Lehrer nehmen dieses Angebot sehr gerne wahr und viele Schüler freuen sich über die tolle Stimmung während den Veranstaltungen: "Das ist super, wie hier wirklich jeder angefeuert wird."
 
Der Galeria Kaufhof Sprintcup läuft 2006 schon im 5. Jahr. An mehr als 30 Schulen in Köln und Umgebung werden in diesem Jahr weit über 3000 Schüler gesichtet. Die "Besten der Besten" treten dann im 23. August 2006 beim ASV Köln zum großen Finale an.
 
Das kennt Esther Cremer schon. Vor drei Jahren wurde sie beim Galeria Kaufhof Sprintcup entdeckt und ist als "Deutsche Vizemeisterin über 200 und 400 Meter" trotz derzeitigem Abiturstress mittlerweile auf gutem Weg zur Junioren-WM nach Peking. Trotzdem nahm sich die ASV Köln-Athletin die Zeit, am gestrigen Donnerstag im Georg Bücher Gymnasium in Köln-Weiden vorbeizuschauen.
 
Mit ihr waren an diesem Tag auch noch ASV Köln-Trainer Benno Eicker, ASV Köln-Geschäftsführer Andreas Plath und der 1. Geschäftsführer der Kaufhof Warenhaus AG Hohe Straße - Jos Coenen - vor Ort, die die Gelegenheit nutzten, die tolle Stimmung des Sprintcups in Weiden hautnah mitzuerleben.
 
Bei der Vorausscheidung in Köln-Weiden wurden insgesamt 140 Schülerinnen und Schüler gesichtet. Die schnellste Schülerin des Georg Büchner Gymnasiums hieß Rebecca Arndt (Jahrgang 1992), die die fliegenden 30 Meter in einer Zeit von 3,75 Sekunden lief. Der schnellste Schüler in Weiden hieß Robin König (Jahrgang 1991). Er lief die Strecke zwischen den beiden Lichtschranken in einer Zeit von 3,53 Sekunden.
 
Die aktuellen Ergebnisse und Fotos vom Galeria Kaufhof Sprintcup 2006 findet man im Internet unter www.asv-koeln.de.

 




__________________________________
Autor und Copyright: Mitteilung des ASV-Köln
Foto: ASV-Köln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben