Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

Zu Silvester werden in Zürich neue Weltjahresbestzeiten aufgestellt
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Schweiz >> Neujahrsmarathon Zürich >> Artikel

30.12.2006  

 
 

Laufen ist eine Sportart der ständigen Bewegung. Zwar kennt die Leichtathletik gewisse Saisonzeiten, doch auch in ruhigen Zeiten wird manchmal Laufgeschichte geschrieben. Zu Silvester, Punkt 24 Uhr zum Beispiel werden in Zürich die Jahresweltbestzeiten neu aufgestellt.

Insgesamt werden über 300 Teilnehmer (neuer Teilnehmerrekord) aus 20 Nationen (ebenfalls Rekord) am Start stehen. Gestartet wird in der Nacht vom 31.12.06 auf den 01.01.07 zu folgenden Zeiten:
- 00.00 Uhr: Marathon
- 00.10 Uhr: 10 Kilometer Lauf
- 00.20 Uhr: Halbmarathon

Auch diesmal sind sämtliche Strecken offiziell vermessen. Somit geht es beim Neujahrsmarathon nicht "nur" um den Sieg bei diesem Lauf, sondern auch gleich noch um Jahresweltbestzeiten. Denn dann startet der weltweit erste Marathon des Jahres, sowie 10km und Halbmarathonlauf. Konkret geht es also um die Nachfolge von:
- Peter Kamais (KEN) und Lornah Kiplagat (NED) beim 10 Kilometer Lauf,
- Haile Gebrselassie (ETH) und Edith Masai (KEN) beim Halbmarathon,
- Haile Gebrselassie (ETH) und Deena Kastor (USA) beim Marathon als Inhaber der entsprechenden Jahresweltbestzeit.

Der eine oder andere Leser mag jetzt vielleicht bei dem Gedanken schmunzeln, dass die Weltranglisten sicherlich eher mit bescheidenen Zeiten angeführt werden. Auch wenn die Listen nur wenige Stunden später in Island beim weltweit zweiten Marathon ihre Gültigkeit verlieren mögen, nehme die Aktiven ihre Teilnahme durchaus ernst. Laufen-in-Koeln begleitete 2005 die erste Auflage des nächtlichen Laufspektakels und befragte Werner Pluschke, der mit einer Zeit von 3:18.20 Stunden die deutsche Jahesbestenliste anführte zu seinen Eindrücken. "Eine tolle Veranstaltung, nur das Feuerwerk Punkt 24 Uhr hat ein wenig gestört".




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben