Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Lokalmatadorin Melanie Kraus triumphiert erneut beim Bayer-Lauf
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Straßenlauf Rund um das Bayer-Kreuz >> Artikel

04.03.2007  

 
 

Melanie Kraus wiederholte beim 26. Straßenlauf „Rund um das Bayer-Kreuz“ über 10 Kilometer ihren Vorjahressieg in 32:54 Minuten und feierte damit ihren dritten Erfolg auf dem heimischen Rundkurs. Auf der Männerstrecke belegte der Leverkusener Mario Kröckert in 29:32 Minuten hinter dem Wattenscheider Stefan Koch (29:16 min) und dem Schweizer Christian Belz (29:29 min) den dritten Rang.
 
„Ich habe lange genug darauf gewartet, heute hat es endlich mal wieder geklappt“, freute sich die Lokalmatadorin, nachdem sie in den Vorjahren stets über 33 Minuten geblieben war. Zuletzt war Kraus 2000 ähnlich schnell unterwegs gewesen. Dabei war sich die Europacup-Mannschaftssiegerin von 2002 nach den ersten Kilometern gar nicht so sicher, ob es diesmal reichen würde. „Ich bin viel zu schnell angegangen. Ich dachte, ich platze gleich. Doch dann habe ich mir gesagt: Jetzt reiß dich noch mal zusammen“, verrät sie schmunzelnd und blickt nun zuversichtlich in Richtung Düsseldorf, wo sie am 06. Mai ihren nächsten Marathon bestreiten wird.
 
„Ich hatte gehofft, dass der Lauf heute etwas schneller werden würde. Wenn sie unterwegs nicht so gebummelt hätten, hätte Mario vielleicht sogar gewinnen können“, kommentierte Trainer Paul Heinz Wellmann das Männerrennen seines Schützlings Mario Kröckert enttäuscht, fügt aber gleich hinzu: „Letztlich hat Stefan Koch verdient gewonnen.“ Auch für den Wattenscheider war es die Wiederholung seines Vorjahreserfolges. Kröckert sah das Rennen vor allem als einen weiteren Schritt in Richtung seines zweiten Starts über die klassische Distanz von 42,195 Kilometer. „Ich bin ganz zufrieden mit dem Wettkampf. Die Form stimmt.“ Als nächsten Vorbereitungslauf will der Sieger des Essen-Marathons 2006 den Halbmarathon in Venlo bestreiten.
 
Auf der 5-Kilometer-Strecke setzte sich in Michael Stemmler ein weiterer Leverkusener durch. Er benötigte 15:34 Minuten und hatte damit einen souveränen Vorsprung von 24 Sekunden auf den Zweitplatzierten. Bei den Frauen gab es durch Kerstin Marxen (17:46 min) und Saskia Janssen (18:06 min) gleich einen Doppelsieg der Gastgeber. Einzig die der Jugendklasse angehörende Christina Kröckert (OSC Waldniel), die jüngere Schwester von Mario Kröckert, war in 17:01 Minuten schneller als Marxen und Janssen.
 
Insgesamt zeigte sich Leichtathletik-Geschäftsführer Wellmann sehr zufrieden mit der diesjährigen Auflage des Straßenlaufs. „Wir liegen mit 2500 Anmeldungen zwar etwas unter dem Ergebnis des letzten Jahres, erreichen damit aber trotzdem den guten Standard der Vorjahre. Vor allem das Wetter war wichtig, denn die Athleten müssen sich wohl fühlen. Ich hatte den Eindruck, es war für alle, sowohl die Spitzenläufer wie auch die Breitensportler, ein sehr schöner Lauf.“





__________________________________
Autor und Copyright: Markus Paniczek

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben