Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

real,- BERLIN-MARATHON Top-Favorit "Philip Manyim (2:07:41)"
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Deutschland >> Berlin-Marathon >> Artikel

29.09.2007  

 
 

Karriere Überblick

Philip Manyim war früher oft als Tempomacher in 3.000-m-Hindernisläufen bei diversen Sportfesten am Start. Sein erster Marathon war kein besonderer Erfolg: In Amsterdam wurde er 2004 in 2:18:17 Stunden 13. Aber nachdem er sich vollkommen auf die Marathondistanz konzentrierte, änderte sich das. Beim Rom-Marathon 2005 lieferte er sich einen mitreißenden Zweikampf mit dem Italiener Alberico Di Cecco. Am Ende lag er nur fünf Sekunden zurück in 2:08:07 Stunden.
 
Beim real,- BERLIN-MARATHON 2005 gelang dann sein Durchbruch, nachdem er zuvor beim Prag-Marathon ausgestiegen war. Am 30-km-Punkt löste er sich von seinen Konkurrenten und hatte bei 40 km bereits 50 Sekunden Vorsprung. Schließlich siegte er in 2:07:41 Stunden. 2006 wurde er Dritter beim Joon Ang Seoul International Marathon in 2:09:35.
 

Persönlicher Hintergrund
 
Manyim kommt aus der Region Usain Gishu im North Rift Valley in Kenia. Er ist verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter. Sein Freund und früherer Boston-Sieger Moses Tanui hat ihn inspiriert, Marathonläufer zu werden.

Geburtstag: 24. März 1978

Persönliche Bestzeit: 2:07:41 (Berlin, 2005)

Weitere Marathon-Höhepunkte
 
05.11.2006 Joon Ang Seoul International Marathon, 2st (2:09:35)
13.03.2005 Rome Marathon, 2rd (2:08:07)
17.10.2004 Amsterdam Marathon, 13rd (2:18:17)




__________________________________
Autor und Copyright: real,- BERLIN-MARATHON

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben