Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

Streckeninfos zur Winterlaufserie der SG Bockenberg - Teil 3
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Winterlaufserie der SG Bockenberg >> Artikel

14.11.2007  

 
 

Einer der 5 Teiche in der Grube Cox des Naturschutzgebietes
       
 
Aussichtspunkt auf und über die Grube  

Die Grube Cox
 
Am nordwestlichen Teil der Laufstrecke befindet sich das Naturschutzgebiet "Grube Cox", das als Solche im hügeligen Gelände optisch etwas aus dem Rahmen fällt. Denn bis in die 80er Jahre wurde hier Dolomit abgebaut, aus dem ursprünglich an dieser Stelle vorhandenen Waldstück wurde 1969 eine Grube und die Waldbewohner flüchteten in andere Teile des Lerbacher Waldes. Das hat Spuren hinterlassen. Ursprünglich sollte nach Beendigung des Abbaus die Grube wieder aufgefüllt und als Wald rekultiviert werden. Naturschützer setzten sich jedoch dafür ein, das Grubengelände sich selbst zu überlassen. Die eigentliche Lösung fand jedoch die Natur selbst. Nach Beendigung des Dolomitabbaus 1985 stellten sich nach und nach in ihrem Bestand gefährdete Tier- und Pflanzenarten ein. Der Abbau hatte Lebensbedingungen geschaffen, wie sie für die heute selten gewordenen Lebensräume der Flussauen typisch sind. Dadurch haben sich dort Tiere und Pflanzen angesiedelt die unter besonderem Schutz stehen: Wildbienen, Ringelnatter, Haubentaucher, Erdkröten, Fledermäuse haben sich hier unteranderem in und um die 5 Teiche angesiedelt. Diese Artenvielfalt führte letztlich dazu, dass die Bezirksregierung Köln die "Grube Cox" 1996 als Naturschutzgebiet ausgewiesen hat, um diesen einmaligen Lebensraum zu schützen.





__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben