Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

2. Frechener Frühlingslauf - Teilnehmerrekord trotz Regen
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Frechener Frühlingslauf >> Artikel

15.04.2008  

 
 

 Start Frechener Frühlingslauf über 10km

Es ist geschafft! Nach monatelangen Vorbereitungen fiel am Sonntag der Startschuss zur 2. Auflage des Frechener Frühlingslaufs 2008. Trotz des wechselhaften Wetter können die Veranstalter einen neuen Teilnehmerrekord und eine Steigerung der Finisherzahlen von über 20 Prozent vermelden.
 
1261 Läuferinnen und Läufer, Walkerinnen und Walker, Kids, Hobbyläufer und ambitionierte Wettkämpfer erreichten am Sonntag das Ziel. Mit den 140 Bambinis wurde sogar die 1400er Grenze geknackt. Die Hoffnung der Veranstalter, in Frechen einen Lauf zu etablieren der sich mit seinem Angebot sowohl an Hobby- und Freizeitläufer als auch an etablierte Athleten richtet, ging an diesem Wochenende voll auf.
 
Raiffeisenbank Frechen-Hürth als verlässlicher Partner
 
Mit der Raiffeisenbank Frechen-Hürth konnten die Veranstalter im Vorfeld einen Hauptsponsor finden, der von Anfang an aktiv den Frühlingslauf mit Leben füllte. Durch das Engagement der Raiffeisenbank erhielten die Verantwortlichen frühzeitig
   
 

 Bambinilauf

die nötige Planungssicherheit die man braucht um einen Lauf mit Qualität zu organisieren und durchzuführen.
 
Deutliche Steigerung bei den Bestmarken
 
Bei den Leistungsläufern gab es spannende Läufe und teilweise deutliche Verbesserungen der Streckenrekorde, sowohl über 5km als auch über die 10km Distanz.
 
Bei den Herren siegte über die 5km-Distanz Oliver Kaschner vom Brühler TV in 16:46, vor Christian Zepp in 16:57 und Timo Frehe in 17:40, beide vom RTC Frechen.
 
Bei den Damen konnte sich, mit einer Verbesserung der Vorjahresmarke um mehr als zwei Minuten, Aga Sokolowska in 19:24 vor Johanna Küpper vom LC Euskirchen in 20:03 durchsetzten.
 
Schnelles 10-Km Rennen
 
Über die 10km-Distanz blieben gleich fünf Läufer unter der Bestmarke des Vorjahressiegers. Mit 33:01 siegte Andreas Winterholler vom bronny.de Team aus Bonn vor Johann Ackermann aus Köln in 33:19 und Manuel Skopnik von den Laufmonstern. Im Vorjahr belegte der Sieger 2008, Andreas Winterholler noch den 2. Platz mit einer Zeit von 35:01.
 
Bei den Frauen siegte Wibke Hilmer von den fliegenden Füßen in 43:19 vor Ingeborg Werth von der LG RWE power Köln in 43:55.
 

Sieger 10km: Johann Ackermann (2.), Andreas Winterholler (1.), Manuel Skopnik (3.)

TS Frechen macht Frühlingslauf möglich
 
Der Frechener Frühlingslauf hat bereits im zweiten Jahr einen enormen Entwicklungssprung gemacht. Zum ersten Mal wurde nahezu die komplette Laufstrecke gesperrt. Der logistische und organisatorische Aufwand im Vorfeld und während der Veranstaltung war entsprechend hoch und am Ende nur von einer so starken Gemeinschaft, wie die der TS Frechen zu bewältigen. Ohne den ehrenamtlichen Einsatz fast des gesamten Vereins würde man in Frechen einen Lauf dieser Größenordnung nicht realisieren können. „Wir sind als verantwortliche Agentur unglaublich Stolz auf die Zusammenarbeit mit einer so starken Vereinsgemeinschaft wie die der TS Frechen“, kommentiert die Projektleiterin der koordinierenden Agentur, Vera Waberzeck, den unermüdlichen Einsatz des verantwortlichen Vereins.
 
Nach der zweiten Auflage des Frechener Frühlingslaufs steht für alle Beteiligten auf jeden Fall fest, dass es im nächsten Jahr die dritte Auflage geben wird. Und - das wird versprochen - dann wieder mit Sonnenschein.
 





__________________________________
Autor und Copyright: Holger Wesseln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben