Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

3 Mal 3,3km machen beim KVB Dauerlauf im Severinsviertel 29:05 Minuten
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> NetCologne Dauerlauf im Severinsviertel >> Artikel

23.04.2008  

 
 

 
Carsten von Kuk gewann 5 Mal in Folge den KVB Dauerlauf im Severinsviertel  

Der KVB Dauerlauf im Severinsviertel über 10km gehört mit zu den schnellsten Rennen in Köln und Umgebung. Neben den zahlreichen Hobby- und Gelegenheitsläufern die einfach nur die tolle Atmosphäre des urkölschen Stadtviertels der Kölner Südstadt erleben wollen, gibt es natürlich auch eine Hand voll Spitzensportler, die um den Sieg laufen.
 
Es ist ein Rennen um die Ehre, denn es gibt hier weder Antrittsgelder noch Siegesprämien. Ehre heißt für viele Athleten aber auch, den errungenen Titel in den Folgejahren zu verteidigen, was vergangene Ergebnislisten nachhaltig bestens dokumentieren. So z.B. Thomas Eickmann, der nicht nur 1984 zur ersten Auflage mitlief, sondern auch 10 Jahre später noch seinen Sieg wiederholte. Zu den Top Seriensiegern zählt beim Severinslauf vor allem Maximilian Bahn. Er hält bis heute nicht nur den Streckenrekord, sondern gewann 4 Mal hintereinander. Zu den jüngsten Seriensiegern gehört wohl zweifellos Carsten von Kuk, der 1996 erstmalig mit einem dritten Platz den Sprung auf das Siegerpodest schaffte. Seit 2003 hält er hartnäckig den ersten Platz und gewann somit 5 Mal hintereinander.
 
Schnelle Läufer am Start versprechen meist auch gute Zeiten. Und somit stellt sich die Frage nach der Machbarkeit hierfür. Die Strecke besteht aus einem rund 3,3km Rundkurs, der 3 Mal absolviert werden muss und als DLV genehmigter Straßenlauf amtlich vermessen wurde. Die Antwort darauf gibt ein Blick in die Historie. Bereits beim ersten Lauf, liefen hier allein 6 Teilnehmer unter 30 Minuten. Einer von Ihnen war hierbei übrigens der bekannte ZDF Sportstudio Moderator Wolf-Dieter Poschmann. Die nächsten 12 Zieleinläufer wiesen eine Zeit von 30 Minuten auf. Somit dürfte wohl zweifellos bewiesen sein, dass sich die Strecke für gute Zeiten eignet.
 
Während der von Maximilian Bahn aufgestellte Streckenrekord von 1999 bei 29:05 Minuten liegt, dürfte es bei den Frauen sicherlich nicht so einfach werden, einen neuen Rekord aufzustellen. Denn der liegt bei 33:04 Minuten und wurde 1987 von Sabine Knetsch aufgestellt.
 
Carsten von Kuk wird übrigens auch diese Jahr wieder mitlaufen. Es wird also spannend. Wird er am Sonntag seinen sechsten Sieg in Folge mit nach Hause nehmen, oder lernen wir ein neues Talent kennen? Der sollte hierfür allerdings eine Zeit von mindestens 31 Minuten auf 10000m mitbringen.
 
 

    Infos und Anmeldung zum 24. KVB Dauerlauf im Severinsviertel: www.dauerlauf.de




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben