Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

1. Kölner Stadionlauf - Mit Segen von Pfarrvikar Stanzel gut gelaufen
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Kölner Stadionlauf >> Artikel

14.06.2009  

 
 

Mit Gottes Segen gut gelaufen
 
"Die Kirche läuft" war der Leitsatz des 1. Kölner Stadionlaufes der DJK. Somit wurde jeder Lauf auch mit einem Segen als Startimpuls bedacht. Diese Aufgabe übernahm der Kölner Pfarrvikar Christoph Stanzel (St. Gereon und St. Hubertus), der übrigens beim 10 Meilenlauf selbst mitlief und die Strecke in 1:32:24 Stunden absolvierte - Herzlichen Glückwunsch!
 
Laufen-in-Koeln besorgte sich den "Spickzettel" von Pfarrer Stanzel, auf dem er sich die Segenssprüche notiert hatte - und somit seien im folgenden auch Passagen aufgelistet, die an dem Tag aus Zeitgründen nicht erwähnt wurden:
 
1. Nur wer losläuft kann ankommen ...
Gott sei mit Euch wenn ihr Euch auf den Weg macht;
Gott sei bei Euch auf Eurem Weg, dass ihr nicht auf der Strecke bleibt
Gott sei Euer Ziel vor Euren Augen - nicht nur heute, sondern in Eurem ganzen Lebenslauf.
   
 
   
2. Am Start: unruhig und angespannt
Im Lauf: bewegt und angestrengt
Im Ziel: entspannt und beglückt
Gottes Segen sei immer mit Euch!
   
 
   
3. Hinweg und Hinaus aus dem Einerlei des Alltages ...
Gelockt und bewegt vom Andern Fremden und Neuem ...
Unruhig ist unser Herz bis es ruht in Gott ...
sein Segen begleitet Euch!
   
 
   
4. (auch für Kinder)
Wer oder Was ist das?
Es ist vor Dir, ... - um Dir den Weg zu zeigen?
Es ist hinter Dir, ... - Dich zu beschützen, damit keiner Dich erschrecken kann?
Es ist unter, ... - Dich zu fangen, wenn Du stolperst?
Es ist neben Dir, ... - damit Du nicht allein bist?
Es ist in Dir, ... - damit Du Kraft hast?
Es ist über Dir, ... - um Dich zu segnen?
Wer oder Was ist das?
   
 
   
5. Wohl dem Menschen, die Kraft finden in Dir, wenn sie sich zur Wallfahrt rüsten", (PS 122) so betet der Psalmist. Wohl den Menschen, die ein exemplarisches Stück Lebenslauf beginnen, "selbst ein trostloses Tal wird ihnen zum Quellgrund".
   
6. "Weise mir, Herr Deine Wege" so betet der Mensch im Alten Testament (PS 86),
So geht hin, lauft los auf Gottes Wegen!
   
 
   
7. "Procedamus in Pace"
Die Bahnen dieses Laufes und eures Lebenslaufes zieht im Frieden Gottes.
   
8. Welcher Weg ist der richtige?
Wohin sollen wir gehen, zu welchem Ziel?
"Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben" - sagt Jesus Christus
   
9. Habt festen Boden unter den Füßen;
seid aufmerksam mit Herz und Gedanken;
und Euer Ziel vor Augen!
   
 
   
10. (für Kinder)
Spürt den Boden unter Euren Füßen - spürt ihn!
Fühlt den Pulsschlag - fühlt Euer Herz schlagen!
Seht den Weg vor Euch - schaut, da ist Euer Ziel!
Mach Euch auf den Weg - es geht, Ihr schafft das. Gott segne euch!
   
11. Die Kraft wachse auf Eurem Weg!
Das Vertrauen werde größer mit jedem Schritt, den Ihr tut,
und Euer Liebe werde stärker!
   
 
   
12. Gott, der Herr, segne Dich, denn er kennt Deinen Weg,
schon bevor Du Dich auf den Weg machst.
Gott, der Herr, begleite Dich auf Deinem Weg, denn er ist treu.
Gott, der Herr, empfange Dich am Ziel Deines Lebenslaufes!




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben