Laufen.NRW (K÷ln)
Das Řberregionale Online-Magazin im Rheinland
▄ber 6.500 Beitrńge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

L├Ąufer und Walker aus dem Raum NRW und K├Âln eroberten Norderney
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Insel-Lauftraining Norderney >> Artikel

26.01.2010 

 

Ehemalige Spitzenl├Ąuferin Waltraud Klostermann (links) und Ultral├Ąufer Detlev Ackermann (2. v. rechts) bereiten die Teilnehmer des Insel-Lauftraining mit einer Warmlaufrunde auf die Lauf-ABC Trainingseinheit vor.

 
Sport, Spa├č und Wellness auf Norderney
 
Am vergangenen Wochenende fand auf Norderney neben dem 4. Walking- und Nordic-Walking Wochenende erstmalig auch ein Insel-Lauftraining statt. ├ťber 120 Sportfreunde, haupts├Ąchlich aus Nordrhein-Westfalen und dem K├Âlner Raum besuchten die Nordseeinsel, um ihre Sportarten unter professioneller Anleitung auszu├╝ben. Das Wochenende bot einen Mix aus aktiver sportlicher Bet├Ątigung, informativen Vortr├Ągen zum Thema Sport und Gesundheit und aus Entspannung und Erholung durch die Kraft des Meeres. Das sportliche Programm gliederte sich bei den Walker und Nordic Walkern u. a. in eine Technikschulung auf dem historischen Norderneyer Kurplatz, in einem Wettkampflauf ├╝ber 5km oder 10km am Samstag mit Zeitmessung sowie in einem Inselerkundungslauf. Manfred Schneider, der fast sein ganzes Leben auf dem Eiland verbrachte und jetzt in Norden lebt, f├╝hrte die Walker und Nordic Walker zu den Sehensw├╝rdigkeiten der Insel und erkl├Ąrte den Teilnehmern ihre Bedeutung. Die L├Ąufer wurden in ihren Praxiseinheiten in Sachen Laufstil und der richtigen Vorbereitung auf Wettkampf und Training geschult. In mehreren Laufeinheiten konnten sie die Hinweise der Trainer dann in die Tat umsetzen.
 
Auf Wunsch gab es pers├Ânliche Wettkampfbetreuung und begleitend Tipps zum Crosslauf - wie hier f├╝r die L├Ąuferin "95" von Trainer D. Ackermann auf der 10km-Runde. Am Ende sprang f├╝r sie ein erster Platz der Damenwertung heraus. Ackermann war eigens hierf├╝r ein paar Tage vorher schon angereist, um sich ein Bild ├╝ber die aktuellen Boden- und Streckenbeschaffenheiten zu machen.
 
Neben dem Wettkampflauf am Samstag, den die L├Ąufer genauso wie die Walker und Nordic Walker ├╝ber 5 km oder 10 km absolvieren konnten, standen u. a. ein Lauf zum Norderneyer Leuchtturm und ein Lauf zum Inselende f├╝r die Langstreckenl├Ąufer auf dem Programm. Die theoretischen Einheiten bildeten mehrere Vortr├Ąge zu den Themen Ern├Ąhrung, Trainingsplanung, Bewegungsapparat und Herz-Kreislaufsystem. Dr. Thilo Grape aus Emden referierte ├╝ber Wege zur Vermeidung von ernsten Erkrankungen und gab gezielte Hinweise zum richtigen Umgang mit sportlicher Belastung. Die pure Entspannung fanden die Teilnehmer im Norderneyer Badehaus. Hier genossen sie die Wirkung von "Thalasso". Bei dieser Art der Erholung wirken Meerwasser und das Reizklima der Nordsee in Verbindung mit entspannenden Saunas wohltuend auf K├Ârper, Geist und Seele. Anschlie├čend st├Ąrkten sich die Teilnehmer bei einem leckeren Sportler-Buffet im Insel-Hotel K├Ânig, in dem Teilnehmer auch ├╝ber das Wochenende untergebracht waren. Organisator Rudolf K├Ânig zog auch ein in diesem Jahr ein durchweg positives Fazit: "Es war ein tolles Wochenende. Besonders beeindruckend waren das Engagement und die Begeisterung der ├Ąlteren Teilnehmer f├╝r den Sport." Bestes Beispiel daf├╝r war Magret Sachse vom TV Norden. Die 75 j├Ąhrige nimmt seit Jahren an der Veranstaltung teil und l├Ąsst sich auch nicht von einer anstehenden H├╝ft-OP von ihrem Sport abbringen. "Ich wollte unbedingt vor meiner H├╝ftbehandlung auf der Insel dabei sein. Und dies hat sich wieder gelohnt!", so die r├╝stige Rentnerin. Auch im n├Ąchsten Jahr m├Âchte sie nach Norderney kommen - dann mit neuer H├╝fte.
 

Der Weg ist das Ziel ... und am Ende steht der Leuchtturm.





__________________________________
Autor und Copyright: Sven Frese / Detlev Ackermann