Laufen.NRW (K÷ln)
Das Řberregionale Online-Magazin im Rheinland
▄ber 6.500 Beitrńge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Weit ├╝ber 100 Frauen mit geballerter Power im Stadtwald unterwegs
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> ASV Frauenlauf >> Artikel

25.05.2004 

 

Tolle Stimmung dank bester Organisation des ASV und Puma,

ein Laufbericht von Maria-Cecile Meuser:
 

 
   

Sonntagmorgen 8.00 Uhr:. Mist, trotz Sonntag nicht ausschlafen L .... habe mich ja bei diesem Frauenlauf vom ASV angemeldet. Tja, hatte mir bei der Anmeldung gedacht, dass ich Sonntags eh immer ein St├╝ndchen laufe. Jetzt w├╝rde ich doch lieber noch ein bisschen liegen bleiben. Das Wetter lockt auch nicht gerade ....?! Nun hatte ich ja bereits die 15 Euro Anmeldung bezahlt .... und qu├Ąlte mich aus dem Bett und fuhr zum ASV-Sportclub.

 

Aber war das eine Stimmung!!!!┬á Schon beim Empfang im ASV viele strahlende Frauengesichter. Das Wetter hellte sich auf und die Sonne kam raus. Und ├╝berall gab es diese Puma-Flaggen; man f├╝hle sich gleich wie eine richtige Athletin. Angenehm war es auch, dass man Toiletten und Umkleiden des ASV-Club benutzen konnte (im Gegensatz zu vielen Volksl├Ąufen, bei denen man/Frau sich im Wald erleichtern muss).

 

Die Anmeldung klappte reibungslos, alles war stramm durchorganisiert, vor allem waren die Damen und Herren bei der Anmeldung sehr freundlich und unerm├╝dlich, fast ┬äservice-geschult┬ô (was ich leider von den wenigsten Anmeldestellen bei Volksl├Ąufen behaupten kann).

 

Und dann der aufbauende Knaller in der Startnummern-T├╝te: Au├čer einem kessen PUMA-Girl-Shirt gab es einen Gutschein f├╝r 2 Personen f├╝r die Mauritius-Thermen. Das war ja noch mal ein ansehnliches Bonbon obendrauf. Die Anmeldegeb├╝hren haben sich folglich mehr als rentiert.

 

Schade, dass der Start nicht auch im nett geschm├╝ckten Stadion stattfinden konnte. Zum Start selbst musste man doch noch ein St├╝ckchen laufen, was dann doch noch immer zu einer gewissen Hektik f├╝hrt.

 

Endlich dort angekommen, wurde ich wieder positiv ├╝berrascht. Vor mir stand ein ansehnliches Startportal, aus den Boxen ert├Ânte motivierende Musik und ein wohlbekannter Volkslauf-Sprecher sorgte f├╝r Stimmung und Wettkampf-Atmosph├Ąre im Stadtwald und lockte so noch zahlreiche Spazierg├Ąnger an, die uns anfeuerten.

 

Was auch noch sehr au├čergew├Âhnlich - und bei anderen Volksl├Ąufen sicherlich nicht der Fall ist - erst am Start musste man sich zwischen den 4.711 Metern (also dem 4711-Lauf) oder der klassischen 10 km-Strecke entscheiden.

 

Nach dem Startschuss sp├╝rte ich allerdings doch ein wenig die Stutenbissigkeit der Frauen untereinander. Nur die Routiniers lie├čen die es erst mal lockerer angehen.

 

Auf der Strecke lief alles reibungslos. Jede Wegabzweigung war so gekennzeichnet, dass auch ein Trottel wie ich (die sich beim Sport Scheck-Lauf letzten Samstag schon verlaufen hatte) kaum eine Chance hatte, falsch abzubiegen. An jeder zweiten Wegabzeigung stand noch zus├Ątzlich ein gut aussehender ASV-Mann, der den Frauen den Weg wies und diese auch noch kr├Ąftig anfeuerte.

 

Die Strecke selbst war relativ hart. Viele Steigungen und viele Kurven. Aber zwischendurch kam man mehrmals an den markanten Zuschauermagnet-Punkten (Start und Ziel mit Musik) vorbei und wurde ┬ľ auch durch den Sprecher, der sich M├╝he gab, jede L├Ąuferin mit dem Namen anzusprechen ┬ľ noch mal motiviert.

 

Auch wenn man hier keine Bestzeiten laufen konnte: Der Lauf war ein tolles Erlebnis und prima organisiert. Sicherlich sind die 105 Frauen auch im n├Ąchsten Jahr dabei und - wenn noch ein bisschen mehr Promotion f├╝r diesen Lauf gemacht wird ┬ľ k├Ânnte dies der K├Âlner Frauenlauf schlechthin werden! Ich bin jedenfalls n├Ąchstes Jahr wieder dabei und qu├Ąle mich auch dann wieder gerne aus dem Bett.

 

Gewonnen hat den 10 km Lauf - die bei allen Frauenl├Ąufen ber├╝hmt ber├╝chtigte - Marion Eschweiler, die nach ihrem Zieleinlauf allerdings auch verk├╝ndete, dass dies doch eine z├Ąhe Strecke war. Den 4711-Lauf konnte Andrea Erdmann f├╝r sich entscheiden und zeigt damit, dass man kein alter Laufhase sein muss um einen Frauenlauf zu gewinnen.





__________________________________
Autor und Copyright: Maria-Cecile Meuser f├╝r Laufen-in-Koeln,
Foto: Adam Gumkowski