Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Strahlender Sonnenschein und Bestzeiten beim 11. Bundestagslauf
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Bundestagslauf >> Artikel

06.05.2010  

 
 

Start zum 11. Bundestagslauf in Berlin: Kaum hatte Bundestagsvizepräsident Dr. Wolfgang Thierse den Startschuss abgegeben, setzte sich das Starterfeld explosionsartig in Bewegung. Die Fotografen auf der linken Seite bringen sich in Sicherheit, Organisationsleiter Klaus Malorny beaufsichtigt auf der rechten Seite den reibungslosen Ablauf.
 
Rasant und bei strahlendem Sonnenschein durch den Berliner Tiergarten

"Sport im Parlament", da muss man als Außenstehender erst einmal überlegen, was damit gemeint sein könnte. Handelt es sich hierbei gar um ein leichtes Dehnprogramm für eingeschlafene Parlamentarier im Bundestag zwischen den einzelnen Sitzungen? Keinesfalls, gemeint ist damit das Motto der Sportgemeinschaft Deutscher Bundestag e.V., die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Mitarbeitern als auch den Mitgliedern des Deutschen Bundestages
Bundestagsvizepräsident Dr. Wolfgang Thierse scherzt mit den Fotografen. Er gab den Startschuss zum 11. Bundestagslaufes.
ein breit gefächertes Angebot an vielfältigen Sportmöglichkeiten anzubieten. Dieses reicht zur Zeit von Aerobic bis Volleyball in Bonn und Berlin und umfasst insgesamt 20 Sportarten.

Quasi als eines der Highlights vom Verein, ist der in diesem Jahr zum 11. Mal ausgetragene Bundestagslauf in Berlin, der unter dem Motto "Laufen gegen Osteoporose" stattfand. Mit Start und Ziel in unmittelbarer Nähe des Brandenburger Tor geht es über Distanzen von 3600 und 7200 m durch den Tiergarten. Wobei die Kurzstrecke auch für Nordic Walker angeboten wird. Als kleiner Schwierigkeitsgrad wartet auf der Langdistanz ein zweimaliger Treppenabschnitt, bei der die Siegessäule unterquert wird. Diesmal gingen über 370 Mitglieder und Mitarbeiter des Bundestages, der Fraktionen, der Bundes- und Landesbehörden, der Botschaften sowie von Verbänden an den Start. Bevor es richtig los ging, gab es unter der Instruktion der Weltmeisterin im Vollkontakt-Kickboxen, Dr. med. Christine Theiss, noch für alle ein kleines Aufwärmprogramm zur Auflockerung.

Komplett organisiert und betreut wird der Lauf des Deutschen Bundestages von der in Köln ansässigen Eventagentur "event-format", die unter anderem auch für den Bonn-Marathon verantwortlich ist. Die Strecke selbst war bestens gekennzeichnet, an übersichtlichen Punkten mit einer Führungslinie versehen und kilometriert.

Wie man schon fast erahnen mag, war von den Abgeordneten des Bundestages selbst leider niemand am Start. Eine Lanze sei hier allerdings für den Bundespräsident Horst Köhler gebrochen. Als mehrmaliger Teilnehmer des Laufes, lies er sich aus terminlichen Gründen endschuldigen. Dafür war Bundestagsvizepräsident Dr. Wolfgang Thierse für eine kleine Ansprache vorbeigekommen, um den Teilnehmern viel Erfolg zu wünschen und unter Aufsicht einer ganzen Schar an Pressefotografen um 12:45 Uhr pünktlich den Startschuss zu geben.
Mit beiden Füßen in der Luft flogen auch diese Sportler Richtung Ziellinie: (279) T. Schure - Bundestagsverwaltung; (251) S. Krämer - Fraktion Die Linke; (486) J. Kolb - CDU/CSU

Der Pistolenknall war kaum gefallen, da entbrannte ein unglaubliches Wettrennen. Man bekam fast den Eindruck, dass die Teilnehmer den ganzen Winter über eigens für diesen Lauf trainiert hätten. Es dauerte gerade mal 25:43 Minuten, als Christian Fleischer von der Bundestagsverwaltung des 7,2km-Rennens über die Ziellinie lief. Mit einem Durchschnittstempo von 3:34 Minuten auf den Kilometer hatte er den Rundkurs absolviert. Auf der Kurzdistanz ging es genauso rasant zu. Thomas Mohr lief die 3,6km Strecke in 13:02 Minuten. Paavo Lohmann vom Land Mecklenburg Vorpommern war mit 12:46 Minuten zwar noch schneller, wurde aber in einer eigenen Gästewertung gelistet.
Theodor Heuss, Bundespräsident 1949 bis 1959 ziert die Medaille des 11. Bundestagslaufes. Das Mittagessen ist angerichtet. Es gibt ein warmes Nudelgericht, Salat, Obst und Kuchen.

Quasi als Zielverpflegung wartete auf die Teilnehmer ein üppiges Mittagessen bestehend aus einem warmen Nudelgericht, Salat, Obst und Kuchen.

Nach dem letzten Zieleinlauf wurde gegen 14 Uhr die Siegerehrung eingeleitet, in der die jeweils Schnellsten in den Kategorien Bundestagslauf, Gäste, Teams und Ü50 mit einem Pokal geehrt wurden.

Insgesamt war es eine schöne Veranstaltung, professionell ausgerichtet und überaus sportlich mit sehr guten Ergebnissen.


Die Komplette Ergebnisübersicht:

7,2km Lauf: Bundestagslauf - Gäste - Teams - Ü50
3,6km Lauf: Bundestagslauf - Gäste - Teams - Ü50

Vor dem Start noch schnell ein Erinnerungsfoto vor dem Brandenburger Tor. Für das Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BimA) kämpften im orangefarbigen Hemd Jana Lange, Erik Svensson, Stefan Sondermann, Detlev Ackermann und Michael Cremer um gute Zeiten. Für eine auszeichnungswürdige Platzierung in der Teamwertung reichte es dann allerdings nicht.




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Fotos: Irene Bendhiba, Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben