Laufen.NRW (K÷ln)
Das Řberregionale Online-Magazin im Rheinland
▄ber 6.500 Beitrńge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

21. Br├╝ckenlauf, am 9.9.2001 um 11 Uhr geht`s los
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> DKV Br├╝ckenlauf >> Artikel

06.09.2001 

 

Der 21. K├Âlner ASV-Br├╝ckenlauf startet mit einem neuen Anmelderekord. Bereits Wochen vor dem Veranstaltungstermin ist der traditionelle Stadtlauf ausgebucht. Dabei hat der Veranstalter ASV schon durch einen ge├Ąnderten Start-/Zielbereich die Kapazit├Ąt der Teilnehmer von 3.000 auf 4.000 aufgestockt. Am 9. September, geht es dann ab 11 Uhr in K├Âln rund, und zwar auf folgender Strecke: von der Krebsgasse ├╝ber die Severinsbr├╝cke und dann ├╝ber die Hohenzollernbr├╝cke auf die Rheinuferpromenade bis zur S├╝dbr├╝cke. Beidseitig f├╝hrt die Laufstrecke ├╝ber die S├╝dbr├╝cke und dann ├╝ber die Deutzer Br├╝cke zur├╝ck zur City. Ziel der 15 km langen Strecke ist der Offenbachplatz. Auch beim diesj├Ąhrigen Br├╝ckenlauf gilt: Ohne Chip keine Zeitnahme. Deshalb ben├Âtigen alle Teilnehmer einen sogenannten "Real-Time-Champion-Chip" f├╝r den Lauf, um eine exakte Zeitmessung zu garantieren.

Die Startnummernausgabe erfolgt am 8.September von 15 bis 18 Uhr an der U-Bahnstation Appellhofplatz sowie am Veranstaltungstag. Um einen reibungslosen Ablauf des Stadtlaufes zu erm├Âglichen, sind die Startnummervergabe, Tageskasse, Umkleide- und Duschm├Âglichkeiten, Garderobe und Toiletten ausgeschildert.

Die Laufstrecke ist in der Zeit von 11 bis 13 Uhr gesichert, damit auch der 21. K├Âlner Br├╝ckenlauf ein voller Erfolg wird. Die Veranstalter erwarten unter den rund 4.000 Teilnehmern auch wieder jede Menge L├Ąufer-Prominenz. Der beliebte Stadtlauf zieht bekanntlich nicht nur Sportler aus der Region an, sondern mittlerweile kommen sie aus der gesamten Republik und dem benachbarten Ausland. Die K├Âlner hoffen nat├╝rlich auf ein entsprechendes Laufwetter, damit das Sportereignis auch aus n├Ąchster N├Ąhe betrachtet werden kann.





__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln