Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

9. HiddenRun - Eine Strecke voller Rätsel
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> HiddenRun >> Artikel

20.11.2010  

 
 

Der 9. HiddenRun fand diesmal in der Nacht als Orientierungslauf statt, also einer Art Schnitzeljagd. Hierzu wurden die rund 150 Teilnehmer in kleine Gruppen aufgeteilt und ebenso einmal nördlich als auch südlich von Nümbrecht in freier Natur abgesetzt. Es galt nun anhand einer Beschreibung die Strecke zu finden und an bestimmten Punkten ein Kreuzworträtsel zu lösen. Die Strecke führte für alle Gruppen an den Sehenswürdigkeiten der Stadt entlang.
 
Im folgenden ist die Streckenbeschreibung exemplarisch für die Gruppe 7 wiedergegeben. Der in rot geschriebene Teil waren Hinweise, die ausschließlich für die Gruppenführer als Hilfestellung bestimmt waren. Alle anderen Gruppenteilnehmer verfügten nur über den in schwarz geschriebenen teil der Aufgaben.
 
Das Lösungswort des Kreuzworträtsels ergab den Zielort der Streckenführung.

 
Gruppe 7 („Blair Witch Project")
 
- Nun steht ihr da und seid nicht heiter... folgt dieser Beschreibung, dann wisst ihr weiter
- „Auf nach Hömel!!!"
- Dort lasst ihr euch von ein paar Biegungen nicht aufhalten, sondern lauft
der Luftlinie folgend immer weiter geradeaus (Ortseingang Hömel; Kreuzung gerade überqueren und Walnussbaum (mit Seil) links liegen lassen)
- Nach insgesamt ca. 300m solltet ihr ungeteerten Untergrund vorfinden
- Diesem Weg folgt ihr in den dunklen Wald (nach 100m kommt Abzweigung nach rechts, diese NICHT nehmen)
- Nach 150m könnt ihr euch hinsetzen, oder einfach in gerader Richtung weiterlaufen
- (rechts am Teich vorbei)
- 600m dem Weg folgen, bis es nicht mehr geradeaus geht
- ACHTUNG LANDSTRAßE!!! 150m der Straße nach rechts folgen (alle TN hintereinander in einer Reihe, gut aufpassen!!!)
- Ein Waldweg auf der linken Seite bringt euch weg von den Autos in den Schutz der Dunkelheit (rechts stehen 2 Häuser)
- Folgt diesem Weg 600m und haltet euch dann links (an der Gabelung Richtung A3)
- Lauft so lange weiter, bis ihr auf einer Teerstraße rechts abbiegen könnt (300m abschüssig, auf Teerstraße rechts)
- Nach 640 weiteren Metern erreicht ihr
 
PUNKT 1 (siehe Kreuzworträtsel)
 
 
- Wenn ihr diesem Teerweg weitere 300m folgt, biegt dieser rechts ab und ihr folgt diesem weitere 700m
- Dann biegt ihr dahin ab, wo der Daumen rechts ist (in Oedinghausen an der Landstraße links, Radweg nutzen!)
- 240m bleibt ihr an der Straße und lauft dann rechts in die Straße hinein (beim Golfplatz)
- Nach 20m erreicht ihr

PUNKT 2


  
- Nach weiteren 290m auf dem Weg bietet sich die Möglichkeit rechts abzubiegen, diese nutzt ihr (Straße am Golfplatz hoch, an den Tennisplätzen vorbei, dann rechts in Radweg)
- Nach 780 abschüssig und wieder steigenden Metern erreicht ihr
 
PUNKT 3
 
 
- Lauft 260m in die räumliche Vergangenheit, dann biegt ihr rechts ab
(weg zurück, dann rechts in den abschüssigen Waldweg)
- Nachdem ihr diesem Weg 880m gefolgt seid, lenkt ihr scharf links ein
(nach 180m links halten erst an der Weißen Bank links den Berg hoch)
- 630m Höhenluft schnuppern, dann rechts abbiegen (bergauf, Vorsicht
tlw. Matschig!)
- Nach 200 flachen und geraden Metern lauft ihr in die Auffahrt zu eurer linken Seite (nicht nach 100m rechts runter, Punkt 4 ist der Aussichtsturm)
- Dort findet ihr
 
PUNKT 4


 
- Vom dunklen Turm kommend geht es wieder einmal in die
Vergangenheit (Weg zurück)
- Nur, dass ihr diesmal nach 90m links abbiegen (gelbes X folgen, bergab)
- Folgt diesem Weg so lange, bis ihr rechts in eine Teerstraße biegen könnt (leicht links halten, aber nicht in den Weg mit Pavillon rein)
- Nur kommt eine 590m Abfahrt (Teerstraße, bergab nach Spreitgen)
- An der Kreuzung findet ihr
 
PUNKT 5

 
- Mit gelb im Rücken, nehmt ihr die rechte Teerstraße (neben der, von der ihr gekommen seid)
- Nach 400 befestigten Metern geht es links auf 90 weiche Meter (vor dem Haus den Wiesenweg hoch)
- Oben angekommen biegt ihr links und lauft 30m (an der Straße auf dem Schotterweg)
- Hier bietet sich die Möglichkeit rechts abzubiegen und 230m geradeaus zu laufen (Straße überqueren und in den Waldweg Richtung Schloss Hombrug)
- Der rechte Weg mit seinen 390m führt euch zu eurem nächsten Ziel (auf der Hälfte nicht links abbiegen, immer dem Weg folgen zum Schloss Homburg)
- An der Mündung des Weges lauft ihr nach Links und ca. 110m auf eine historische Architektur zu (ins Schloss hinein)
- In dieser werdet ihr sicherlich fündig für die folgende Frage

PUNKT 6


 
- Aus dem ehemaligen Grafensitz entflohen, biegt ihr halb rechts in den hinteren Weg ein (Walkingpfad Nr. 6, nicht der Weg direkt an der Mauer vom Schloss)
- 750m Kurvenmeter stehen euch bevor, damit ihr daraufhin geradeaus weiter könnt (Rund um die Burg, gerade über die Waldkreuzung)
- Nach 250m immer Tiefer in den Wald nehmt ihr die linke Ausfahrt (Richtung Naturdenkmal „Dicke Steine")
- Nun trennen euch nur noch 260 Laufmeter von

PUNKT 7

 
- Habt ihr alles erraten, ist das Meiste geschafft. Es folgt der Rückweg für den ihr dem Weg 300m in die Zukunft folgt um dann links abzubiegen (berghoch Richtung Burg)
- Nach 110m müsst ihr dann doch noch einmal eine 750m Kurve in die Vergangenheit bewältigen (Rundwanderweg ums Schloss, vorher schon gelaufen)
- Auch wenn es schwer fällt lauft ihr nach der Kurve am besten immer geradeaus (auf die Straße zu), und nach 110m rechts (in den Wanderweg an der Straße, vorher schon gelaufen)
- Wenn dieser Weg nun eine Abzweigung nach rechts hat, lauft diese nicht!
- An einer vorher schon gewesenen Waldkreuzung angekommen, biegt ihr nicht ab, sondern setzt 300m lang weiterhin einen Fuß vor den anderen Jetzt seid ihr in Nümbrecht und seid auf euch allein gestellt

Findet das Ende eurer Leidenszeit

 




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben