Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Nervenkitzel beim bisher größten Nacht-Orientierungslauf Deutschlands
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> HiddenRun >> Artikel

21.11.2010  

 
 

Ausgerüstet mit Warnweste und Stirnlampe erkundeten die Teilnehmer des 9. Hiddenrun in Form eines nächtlichen Orientierungslaufes die Stadt Nümbrecht und Umgebung

Beim 9.Hiddenrun powered by Köln Marathon schickten die Organisatoren 164 Läuferinnen und Läufer auf einen Orientierungslauf durch die Nacht.
 

Dass der 9. Hiddenrun etwas ganz besonderes werden würde, hatten die 164 Läuferinnen und Läufer, die sich am Abend des 19.11.2010 zu später Stunde bei Vollmond am Sportpark Müngersdorf versammelten, ja bereits geahnt. Schließlich sollte der Hiddenrun diesmal erst gegen 2 Uhr in der Nacht enden. Die Gruppe, die sich zuvor für den Lauf auf unbekannter Strecke im Internet angemeldet hatte, wurde zunächst mit Bussen ins bergische Land gefahren und aufgeteilt in zehn Gruppen, an 10 verschiedenen Punkten mit dem Auftrag Nümbrecht zu finden, in freier Natur ausgesetzt. Ausgerüstet mit einer eigens für den Lauf gestalteten Reflektorweste, einer Stirnlampe sowie einer Wegbeschreibung mit Rätselfragen ging es dann bei angenehmen 8 Grad kreuz und quer durch Wälder, über Bäche, Hügel und Felder bis zum Ziel, einem 4 Sterne Hotel in Nümbrecht. Während des Laufs begegneten sich die verschiedenen Gruppen immer mal wieder, was jedes Mal zu großen Freudenausbrüchen führte und so manchen Waldbewohner aufgeschreckt haben dürfte. Obwohl die Strecken für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeweils rund 12 Kilometer betrug, erreichten die 10 Gruppen in höchst unterschiedlichen Zeiten und Streckenlängen ihr Ziel. So manche Gruppe musste zwischenzeitlich wieder auf den rechten Weg gebracht werden. Belohnt wurden am Ende dann alle gemeinsam mit einem frischen Reissdorf Kölsch und einem leckeren Nachtmahl im Parkhotel Nümbrecht. Während auf dem Weg zurück nach Köln dem einen oder anderen schon die Augen zufielen, rätselten andere schon wieder, wohin der 10. Hiddenrun im Frühling 2011 wohl gehen könnte.
 

    www.hiddenrun.de




__________________________________
Autor und Copyright: Natascha Rosenbaum für Laufen-in-Koeln
Foto: Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben