Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

DKV-Mannschaftsläufer spenden 6.900,- Euro für den Kinderschutzbund Köln
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> DKV 15km Mannschaftslauf für 5er Teams >> Artikel

05.05.2012  

 
 

 
Mit Teamgeist auf Rundkurs für den Kinderschutzbund Köln
DKV-Mannschaftsläufer spenden 6.900,- Euro für Kölner Pänz
 
Unter dem diesjährigen Motto „…mer laufe för uns kölsche Pänz““ trafen sich am gestrigen Freitag, dem 4. Mai 2012, fast 1.000 Läufer in Köln zum 32. DKV-15km-Mannschaftslauf am Adenauerweiher zugunsten des Kinderschutzbundes Köln. Rund 180 Teams, Reserveläufer und ihre Fans hatten sich frühzeitig auf dem Parkplatz der Jahnwiese versammelt. Über eine Laufbörse konnte der fehlende Laufpartner so vor Ort noch gefunden werden, die von der DKV Deutsche Krankenversicherung gestifteten Funktionsshirts anprobiert, Teamfotos für die Urkunden gemacht und die Spende für den Kinderschutzbund Köln abgegeben werden.
 
Anstelle einer Startgebühr hatte die DKV Deutsche Krankenversicherung als Veranstalterin die Teilnehmer um einen freiwilligen Beitrag gebeten und förderte durch ihren Mannschafts-lauf, einer der wenigen Wettläufe mit Teamgeist im Rheinland, bereits zum zweiten Mal das gemeinschaftliche Engagement für einen guten Zweck. Mit der Ausgabe der Startnummern und Einnahme der einzelnen Läuferspenden konnte der Spendenbetrag schnell errechnet werden. Die DKV erhöhte zudem den Betrag auf die Gesamtsumme von 6.900,- Euro. So konnte Peter Baumann, Marketingleiter der DKV, den Benefizscheck noch vor dem Startschuss an Gabi Weinstock, Vorstandsmitglied des Kinderschutzbundes Köln, überreichen. „Der Spendenbeitrag trägt dazu bei, unsere Hilfeangebote für benachteiligte Kinder und Jugendliche, Eltern und Familien in Köln abzusichern“, bedankte sich Weinstock bei allen Aktiven.
 
Geschäftsführerin Barbara Zaabe freute sich außerdem über die erfolgreiche erstmalige Beteiligung von zwei eigenen Läuferteams des Kinderschutzbundes.
 
Um 18.00 Uhr starteten jeweils im Minutentakt die Fünfer-Teams auf den
3,75 km langen Rundkurs, der viermal zu durchlaufen war. Das Tempo gab der jeweils langsamste der Gruppe an, denn auch die Streckenabschnitte mussten „ en bloc“ durchlaufen werden. „Wir freuen uns, dass alle Läufer gut vorbereitet waren, sich auf der Strecke rücksichtvoll ver-halten und großen Teamgeist gezeigt haben, “ erklärte Peter Baumann.“ Der Mannschafts-lauf war wieder einmal ein erfolgreiches Miteinander für unsere kölsche Pänz!“
 
Der angekündigte Regen kam erst spät und war dann für die Läufer eine dankbare Abkühlung. So herrschte gute Stimmung sowohl bei den Läufern als auch bei den zahlreichen Zuschauern auf der Strecke und im Zielbereich. 1.000 Getränkeflaschen und 200 Tüten mit gezuckerten Berlinern sorgten für das leibliche Wohl der Aktiven und wurden restlos auf der Stelle verbraucht.
Seit über 30 Jahren findet der Mannschaftslauf am Adenauerweiher in Köln statt. Sinn des Wettbewerbs ist es, unter Wettkampfbedingungen Gruppendisziplin zu zeigen und mitein-ander gemeinsam das Ziel zu erreichen. 1973 Jahre hatte Hans Klein, ein damaliger DKV-Mitarbeiter und aktiver Läufer, einen Lauftreff im Stadtwald gegründet.1980 übernahm die DKV im Rahmen des Betriebssports die Fortführung und Ausrichtung als offiziellen Laufwettbewerb. Dem Initiator zu Ehren wird der Mannschaftslauf auch als „Hans-Klein-Gedächtnislauf“ geführt.
 
Die Ergebnislisten werden in den nächsten Tagen im Internet veröffentlicht.



__________________________________
Autor und Copyright: Anne Ickenroth für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben