Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Starkes Teilnehmerfeld bei der Regenschlacht im Weißer Rheinbogen
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Rheinbogenlauf Köln-Weiss >> Artikel

16.07.2012  

 
 

 

Thomas Tremmel

 

Starkes Teilnehmerfeld bei der Regenschlacht im Weißer Rheinbogen - Bestehende Bestmarke über 10 Km von Thomas Tremmel (Tus Deuz) pulverisiert
 

Der TSV Weiß richtete bereits im 24. Jahr in Folge, traditionell den Volkslauf für Jung und Alt durch den „Weißer Rheinbogen“ aus. Die Laufveranstaltung, die entweder vor bzw. mit Ferienbeginn jeweils am ersten Sonntag im Juli durchgeführt wird, ist bei den Läuferinnen und Läufern der Region aber auch darüber hinaus sehr beliebt und erfreut sich daher stets einer großen Beteiligung.
 
Als besondere Magnetkraft für die gute Beteiligung an der Laufveranstaltung dürfte nach Aussage des Veranstalters den Tatsachen geschuldet sein, dass der Hauptlauf über 10 Km auf einer amtlich vermessenen Strecke durchgeführt wird und - but not least - Berücksichtigung bei den zwei wichtigen Kölner Laufcupserien, dem Köln Cup sowie dem PSD-Bank-Laufcup gefunden hat.
 
Den Auftakt des Laufevents macht traditionell der 5 Km-„Jedermannslauf“, an dem - wie der Name schon vermuten lässt - grundsätzlich auch jeder ohne Altersbeschränkung teilnehmen kann. Der Lauf gilt sowohl für den Veranstalter als auch bei der Teilnehmerschaft als Aufwärmphase, nimmt doch eine nicht geringe Anzahl an Läuferinnen und Läufern die Gelegenheit wahr, den Lauf zum Ein- bzw. Warmlaufen für den folgenden 10 Km Lauf zu nutzen. Die Männerklasse konnte Norbert Schneider (Bunert Köln/TV Refrath) in 17:28 Min für sich entscheiden, bei den Frauen siegte Petra Maak (TSV Bayer Dormagen) in 19:09 Min.
 
Damit die Kleinen nicht zu kurz kommen, ist quasi wie bei einem „Sandwich“, zwischen den 5 Km-Jedermannslauf und dem 10 Km-Hauptlauf ein Kinderlauf über 1 Km gepackt. Es ist aus Zuschauersicht beindruckend zu sehen, mit welcher Ernsthaftigkeit sich bereits die Kleinsten - teils von den Eltern angeleitet- auf ihren Wettkampf vorbereiten um dann verbissen aber auch „mit dem Schalk im Nacken“ um Sekunden und Platzierungen zu feiten. Da alle, Siegerin bzw. Sieger sind, bekommt jedes Kind bereits beim Zieleinlauf eine Medaille umgehängt. Eine kleine Siegerehrung mit Urkundenverleihung folgt nachdem alle im Ziel sind.
 
Bereits im Vorfeld war dem Veranstalter signalisiert worden, dass der bis dato gehaltene Streckenrekord von 32.44 Min über 10 Km, aufgestellt 2007 durch Frank Briesenick (TuS Köln rrh) möglicherweise in Gefahr ist. Nachdem der Tag bereits mit viel Regen begonnen hatte, jedoch die Wettbewerbe über 5 Km bzw. 1 Km gottlob fast trocken absolviert werden konnten, setzte mit Start des Hauptlaufes besonders heftiger Regen ein. Bernhard Hupp, der das Starterfeld auf die Reise schickte, wies eher flapsig darauf hin, dass man dem Regen auch eine positive Seite abgewinnen könne, indem man schneller läuft um dann weniger von dem Nass ab zu bekommen.
 
Dass aus Sicht des Veranstalters gleich mehrere der angereisten Spitzenläufer dieses auch in die Tat umsetzen würden, war aufgrund der äußerst widrigen Bedingungen so nicht vorher zu sehen. So gelang es Thomas Tremmel (Tus Deuz) den angekündigten Angriff auf die Bestmarke zu realisieren und mit herausragenden 31:59 Min einen neuen Streckenrekord aufzustellen. Die nachfolgenden Plätze zwei und drei belegten Marc Fricke in 32:12 Min und Mussa Hudrog in 32:29 Min. Bei den Frauen siegte Christl Viebahn von den LAZ Puma Rhein-Sieg in der sehr guten Zeit von 36:22 Min vor ihrer direkten Konkurrentin Momo Bouhaddouz in 38:26 Min.
 
Bei der abschließenden Siegerehrung wurden die jeweils drei Bestplatzierten jeder Altersklasse des Hauptlaufs geehrt und ausgezeichnet.
 
Mit dem offiziellen Ende der Veranstaltung schien auch wieder die Sonne!





__________________________________
Autor und Copyright: Bernhard Hupp für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben