Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
   
 
 
 
 

Spenden

 

 

Nach Top-Auftakt in die zweite Runde zur Winterlaufserie der SG-Bockenberg
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Winterlaufserie der SG Bockenberg >> Artikel

14.12.2012  

 
 

Start zum Rennen auf der lengen Strecke

 
Serienteilnehmer setzen erste richtungsweisende Marken
Valentin Jarwardt aus Wolfsburg ehrt die Veranstaltung mit Topzeit
 
Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung zur Winterlaufserie 2012/2013 der SG Bockenberg mit über 226 Startern, sind es nun nur noch wenige Stunden bis zum zweiten Start, der dreitiligen Serie. Und man darf gespannt sein, wie es weiter geht.
 
Vor zwei Wochen sorgte Valentin Jarwardt vom VfL Wolfsburg für eine große Überraschung. Mit einer rekordverdächtigen Zeit von 26:13 Minuten lief der 35jährige als Erster ins Ziel und ließ die Verfolger mit über zwei Minuten Abstand hinter sich. Kein Wunder, denn Jarwardt ist überlegender Landesmeister im Halbmarathon des Leichtathletikverband Niedersachsen. Da musste selbst der Kölner Profi-Triathlet Till
   
 
Mit einer auf der Veranstaltung selten erbrachten Topzeit überaschte Valentin Jarwardt die verdutzten Zeitnehmer im Ziel.  
Schramm sich mit einem zweiten Platz begnügen. Zu seiner Endschuldigung sei aber auch eingeräumt, dass es von zu Hause aus zum Start gelaufen war und somit bereits ein paar Kilometer in den Beinen hatte. Das sollte die Serienteilnehmer aber nicht abschrecken, denn die beiden Topläufer hatten sich "nur" für diesen Einzellauf gemeldet gehabt. Anders sah es auf der kurzen Distanz aus. Da siegte Jonathan Dahlke vom TV Herkenrath, der nun natürlich versuchen wird, seine Position im zweiten und dritten Rennen zu halten. Bei den Frauen setzten Rike Westermann auf der langen Strecke und Pia von Keutz die ersten richtungsweisenden Marken. Da sich von Keutz bisher allerdings nur für die ersten zwei Läufe angemeldet hat, sollte man hier das Augenmerk auf Silke Schäpers richten.
 
Für den zweiten Durchgang haben sich die Veranstalter eine nette Überaschung ausgedacht, sozusaggen als kleines Gimmick. Und zwar bekommt jeder Finisher, egal ob Einzelstarter und Serienteilnehmer, nach dem Zielleinlauf eine kleine, süße Überraschung überreicht. Vorher gilt es natürlich die Strecke erfolgreich zu absolvieren. Auf der kurzen Strecke gilt es diesmal 6,3 Kilometer zurückzulegen. Zwischen Start und Ziel liegen dabei insgesamt 40 Höhenmeter. Die lange Strecke verlängert sich auf 10,1 Kilometer mit insgesamt 100 Höhenmetern.
 
Wer sich bisher noch nicht angemeldet hat, kann dies am Veranstaltungstag vor Ort noch bis zu einer Stunde vor dem jeweiligen Start nachholen. Ebenso besteht natürlich die Möglichkeit für alle Teilnehmer, die sich bisher nur für den ersten, bzw. ersten und zweiten Lauf angemeldet haben, den Startplatz in eine Serienteilnahme umschreiben zu lassen.
 
Die SG Bockenberg wünscht allen Läuferinnen und Läufern eine gute Anreise und viel Spaß bei der Veranstaltung.

  
    www.sg-bockenberg.de




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben