Laufen.NRW (K÷ln)
Das Řberregionale Online-Magazin im Rheinland
▄ber 6.500 Beitrńge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Erfolgreicher Abschluss der Winterlaufserie des LSV Porz 2013
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Winterlaufserie des LSV Porz >> Artikel

07.03.2013 

 

Aufstellung an der "neuen" Halbmarathonstartlinie

 
Alle guten Dinge sind "Drei" - das Finale
 
Alle guten Dinge sind 3 und bei der Winterlaufserie des LSV Porz war es das Beste. Zum einen galt es die verbesserte Strecke des 1km-Laufes und Einf├╝hrungsschleife vom Halbmarathon zu testen, sowie nach drei erfolgreichen L├Ąufen sein Erinnerungsgeschenk abzuholen. Ebenso konnte man sich nicht ├╝ber eine mangelnde Beteiligung beschwehren. Trotz eines hochkar├Ątigen Stra├čenlaufes mit internationales Stars in der Nachbarschaft, fanden fast 790 L├Ąuferinnen und L├Ąufer den Weg nach Porz-Eil.
 

F├╝r die Seriensieger gab es Handt├╝her oder Pokale in verschiedenen Variationen

 
 Die Winterlaufserie ist eine Sportveranstaltung, bei der auch Walker herzlich willkommen sind. Gut 39 Vertreter dieser Disziplin nutzten das Angebot, vorne weg die Gewinner Tadeusz Janasik und Hajo Siewer.
 

Walker & Nordicwalker feiern ihre erfolgreiche Serienteilnahme

 
Danach wurde es etwas laut. ├ťber 183 Kinder versammelten sich an der Startlinie zu ihrem 1km-Lauf und dies mit verbunden mit einer kleinen Premiere. Hatten sich letzte Woche noch Eltern dar├╝ber beklagt, dass einzelne Kinder gro├čz├╝gig eine Kurve geschnitten h├Ątten, ist dies seit vergangenem Sonntag ausgeschlossen. Aufgrund einer neuen  Streckenf├╝hrung kamen die jungen Nachwuchsl├Ąufer erst gar nicht mehr in diese Situation. Leander Harff und Mala Schulz konnte es egal sein, sie absolvierten das Rennen erneut als die Schnellsten und wurden am Ende sogar Seriensieger.
 

Gespannt warten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler auf der Startschuss f├╝r das 1km-Rennen

 
Beim 5km-Rennen lief Lukas Schommers zwar 12 Sekunden sp├Ąter als Simon Bong vom KTT01 im Ziel ein, konnte in der Zeitaddition aller drei L├Ąufe f├╝r sich jedoch den Seriensieg verbuchen. Bei den Frauen gestaltete es sich so ├Ąhnlich. Hier lief Katharina Deutzmann mit 22:55 Minuten als Dritte ins Ziel, wurde f├╝r ihre Treue aber ebenfalls mit einem Seriensieg belohnt. Das Rennen selbst gewann wie erwartet Birgit Lennartz.
 
Knapp 200 L├Ąuferinnen und L├Ąufer nahmen am 10km-Lauf teil. Otto Dominik, der sich zeitlich von Lauf zu Lauf von 39 Minuten auf bis zu 35 Minuten runter steigerte, gewann damit verdient nicht nur den Lauf, sondern auch die Serie. Bei den Frauen war die Konkurrenz nicht so gro├č, hier nahmen lediglich 15 Damen an allen drei L├Ąufen teil. W├Ąrend Micaela Orgeldinger vom SSF Bonn mit einer Zeit von 41:51 Minuten den Lauf gewann, lief Ulrike Wildebrand mit 44:31 Minuten auf Platz 1 in der Serienwertung.
 

... einen neuen Streckenabschnitt liefen die Sch├╝ler beim 1km-Lauf und die Halbmarathonteilnehmer

 
Der abschlie├čende Halbmarathon feierte wie der 1km-Lauf Premiere. Um die einzelnen Starts R├Ąumlich zusammenzubringen, wurde der Start von der Pferderennbahn in unmittelbare N├Ąhe von Start/Ziel verlegt. Nikki Johnstone kam mit dieser Umstellung problemlos zurecht und sorgte erneut mit einer fantastischen Zeit f├╝r Aufsehen und Bewunderung. Mit 1:12:46 Stunden lie├č er nicht nur ein Teilnehmerfeld von 203 Langstreckenl├Ąufern hinter sich, sondern lief sogar 4:46 Minuten vor dem Zweitplazierten ins Ziel. F├╝r einen Seriensieg hatten die anderen Mitstreiter dagegen keine Chance. Eine gute Zeit lief auch Katharina Schnell, die nach 1:33:19 Minuten ins Ziel lief. Die Serie gewann jedoch Nicole Waltenberger, die f├╝r die Strecke 1:38:41 Minuten ben├Âtigte.
 
Auf den langen Strecken bekamen Tagessieger und Seriensieger zus├Ątzlich noch von der Firma Dauerlauf Georg Herkenrath gestiftete Sachpreise ├╝berreicht.
 
 
 
    Gesamtwertung - Winterlaufserie 2013




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln