Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

2. Kölner Race for the Cure am 15. Juni 2013
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Race for Survival >> Artikel

10.04.2013  

 
 

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr der Wohltätigkeitslauf Race for the Cure® am Tanzbrunnen im Rheinpark statt. Bei der Premiere 2012 waren bereits über 1.500 Frauen, Männer, Kindern und Jugendliche dabei, um die Früherkennung von Brustkrebs zu fördern und Solidarität mit den Betroffenen zu zeigen.
 
Ab sofort kann sich jeder, der am 15. Juni 2013 mitlaufen möchte, online anmelden. Das Startgeld für den Lauf über 5km oder die Walking Strecke über 2km beträgt bei frühzeitiger Anmeldung 15€. Wer sich mit seinen Familienmitgliedern, Freunden oder Arbeitskollegen zu einem Team zusammenschließt, kann zum vergünstigten Startgeld von 12€ pro Person für den guten Zweck mitlaufen oder walken. Die Mindestteilnehmerzahl für ein Team beträgt 10 gemeldete Läufer oder Walker. „Insgesamt erwarten wir rund 2.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer“, erklärt Eva Zopf, die dem ehrenamtlichen Organisationskomitee vorsteht. Der gesamte Erlös aus Spendengeldern und Startgeldern kommt modellhaften Projekten in der Region Köln zu Gute, die über Brustkrebs aufklären, seine Heilung fördern und sich für Erkrankte und deren Angehörige einsetzen. Die Schirmherrschaft für den Kölner Lauf hat zum zweiten Mal Oberbürgermeister Jürgen Roters übernommen.
 
Der Race for the Cure® wird von einem ehrenamtlichen, Kölner Komitee des Susan G. KOMEN Deutschland e.V. – Verein für die Heilung von Brustkrebs organisiert. Der gemeinnützige Verein mit Sitz in Frankfurt am Main. wurde 1999 als deutsche Vertretung der US-amerikanischen Organisation Susan G. KOMEN for the Cure® gegründet und führt Aufklärungskampagnen rund um Brustgesundheit und Brustkrebs durch. Broschüren für Betroffene und ihr Umfeld, die „Pink-Infotaschen“ für Brustkrebspatientinnen sowie Infoveranstaltungen zur Früherkennung in Unternehmen gehören zu den regelmäßigen Aktivitäten der Organisation. Weiterhin stellt KOMEN Fördergelder für ausgewählte Projekte bereit, die sich dem Thema Brustkrebs, wie etwa der Früherkennung, der Förderung von Maßnahmen zur Heilung, aber auch den Angehörigen von Brustkrebspatienten widmen. Bisher konnte KOMEN Deutschland bundesweit insgesamt mehr als 1,2 Millionen Euro an Fördergeldern vergeben.
 
 
    www.raceforthecure.de




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben