Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Prominente Kölsche Unterstützung für Brustkrebs-Benefizlauf
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Race for Survival >> Artikel

17.05.2013  

 
 

Eva Zopf (Komiteemitglied des KOMEN Race for the Cure®), Mara Bergmann (WDR), Ulrike von der Groeben (RTL), Ute Heiderich (Komiteemitglied des KOMEN Race for the Cure®), Maria Düsing (Komiteemitglied des KOMEN Race for the Cure®), Betroffene Teilnehmerinnen einer Walking-Gruppe der SpoHo
 
Am 15. Juni startet am Tanzbrunnen zum zweiten Mal in der Domstadt der Brustkrebs-Benefizlauf "Race for the Cure". Die Anmeldung für den 5 km-Lauf oder 2 km-Walk läuft bereits. Auch promintente Kölner und Kölnerinnen haben den Lauf schon fest in ihren Kalender eingetragen, darunter: Mara Bergmann, Meike Gottschalk und Caroline Frier.
 

Das Kölner Organisationskomitee des Vereins Susan G. KOMEN Deutschland e.V. rechnet bei der zweiten Auflage des Laufs mit über 2.000 Teilnehmern. Durch das bunte Bühnenprogramm führt WDR Lokalzeit-Moderatorin Mara Bergmann.
 
Für musikalische Unterhaltung sorgen Meike Gottschalk, u.a. bekannt aus "Verbotene Liebe", und Ariane Baumgartner, international anerkannte Sängerin und Musikerin, mit "ABBA pur". Auch beim Lauf sind die Sängerinnen am Start. "Ich freue mich sehr, als Botschafterin mitzulaufen, diesen Weg mitzuGEHEN und ein pinkes Zeichen zu setzen für alle betroffenen Frauen und Männer. Denn Kraft kommt aus Solidarität", erklärt Meike Gottschalk.
 
Caroline Frier, u.a. bekannt als "Bea" aus "Alles was zählt", startet mit einem eigenen Laufteam. "Ich habe mich sehr über die Anfrage vom Brustkrebs-Benefiz-Lauf gefreut. An demselben Abend hatte ich eine Frau kennenlernen dürfen, die an Krebs erkrankt ist, den Kampf aber gewonnen hat! Mutter von 2 Kindern, die selbstbewusst und offen mit dem Thema umgeht und anderen Frauen hilft! Dies hat mich schwer beeindruckt und ich hoffe, dass ich mit meinem Einsatz noch mehr Menschen auf dieses Thema aufmerksam machen kann", erklärt sie ihr Engagement. Nach dem Lauf wird die Schauspielerin als Glücksfee die große Tombola begleiten.
 
Wie bereits im vergangenen Jahr werden auch in 2013 die RTL-Moderatorin Ulrike von der Groeben und die Fußballnationalspielerin Inka Grings die Veranstaltung unterstützen.
 
Doch nicht nur prominente Gesichter - jeder kann am 15. Juni 2013 für den guten Zweck mitlaufen oder mitwalken. Der gesamte Erlös aus Spendengeldern und Startgeldern kommt modellhaften Projekten in der Region Köln zu Gute, die über Brustkrebs aufklären, seine Heilung fördern und sich für Erkrankte und deren Angehörige einsetzen.
 
Der erste KOMEN Race for the Cure® fand im Oktober 1983 mit rund 800 Läuferinnen und Läufern in Dallas, Texas (USA) statt. Heute laufen jährlich mehr als 1,5 Millionen Menschen in über 146 Städten auf der ganzen Welt beim Race for the Cure® mit, vor allem in den USA und Europa, aber auch in Israel, Brasilien, Ägypten und Tansania. Bereits seit dem Jahr 2000 findet der KOMEN Race for the Cure® jährlich in Frankfurt statt, wo er 2012 mit mehr als 7.500 Läuferinnen und Läufern zum größten Benefizlauf in der Mainmetropole wurde. Am 15. Mai 2011 feierte der Race for the Cure® Premiere in Hamburg und wird dieses Jahr dort zum dritten Mal stattfinden.

 
    www.raceforthecure.de




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben