Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

1. Laufbericht: "13. Lauf um den Fühlinger See"
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Rund um den Fühlinger See >> Artikel

26.09.2001  

 
 

Gerlinde Reda vom Vita Team / Leverkusen:

13. Lauf um den Fühlinger See

Am 16. September veranstaltete die LLG 80 Nordpark Köln den 13. Lauf "Rund um den Fühlinger See". Ein Waldlauf von einem Kilometer für Schüler/innen sowie Distanzen von 5, 10 und 21,1 km standen zur Auswahl. Da in diesem Jahr die Kreismeisterschaften ausgetragen wurden, herrschte schon bei der Ankunft ein großes Gedränge und Parkplätze waren rar. Glücklicherweise erwischte ich noch einen der letzten startnahen Parkplätze und konnte mich endlich für den Halbmarathon anmelden. Dies ging zügig vonstatten und so konnte ich doch noch in aller Ruhe Kuchen kaufen, einen letzten Schluck trinken und mich umziehen.
 
Am Start war es schon ziemlich voll und es dauerte bis auch die Letzten die Startlinie überquert hatten. Durch die starken Regenfälle der vergangenen Tage gab es einige Pfützen, die auf den ersten Metern den Weg zusätzlich einengten, wenn man nicht zu den Hartgesottenen gehörte, die einfach hindurchliefen. Aber es gab auch positive Seiten der großen Teilnehmerschar. Jeder Kilometer war ausgeschildert und es waren zahlreiche Dixies vorhanden, die sogar genutzt wurden. Was mich auf so kurzen Strecken immer wieder erstaunt.
  
Wie der Name der Veranstaltung schon sagt, läuft man rund um den Fühlinger See und dies dreimal sowie einen kleinen Schlenker zu Beginn, um auf die korrekte Kilometerzahl zu kommen. Die Wege sind größtenteils asphaltiert und die Strecke ist flach bis auf einen kurzen Anstieg - gemeinerweise kurz vor dem Ziel. Da es nicht regnete (LäuferInnen über zwei Stunden wurden sogar mit Sonnenschein belohnt), machte es richtig Spaß zu laufen.
  
Als besonderes Schmankerl gab es für alle, die ihre Startnummer pfleglich behandelten und dem Veranstalter zurückbrachten ein Kölschglas mit dem Namen des austragenden Vereins versehen. Bei der Ankündigung dieses Vorhabens gab es eigentlich nur eine Reaktion: Ein volles Kölschglas?? Leider nicht, aber die LLG 80 Nordpark Köln weiß natürlich, dass kein 'richtiger’ Sportler Alkohol trinkt, nicht wahr? ;-))  
 





__________________________________
Autor und Copyright: Gerline Reda,

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben